Wirtschaft
Die Forchheimer Bierkultur ist in Gefahr
Die Brauerei Kraus in Hirschaid hofft man auf positive Signale seitens der Politik und eine baldige Wiedereröffnung.
Foto: Matthias Erlwein/Archiv
LKR Forchheim – Brauereibesitzer aus dem dem Raum Forchheim schlagen Alarm: Ohne staatliche Unterstützung droht eine Pleitewelle.

Viele Besitzer von Brauereigaststätten im Forchheimer Land sind verzweifelt. Aktuell gibt es von Seiten der Politik keine Perspektiven zur Wiedereröffnung. Die Pressekonferenz unter der Leitung von Lisa Badum, Oberfränkische Bundestagsabgeordnete (B90/DieGrünen), stand daher unter dem Motto "Welterbe Bierkultur gefährdet!". Geschäftsführer regionaler Brauereigaststätten, darunter Brauerei Nikl aus Pretzfeld und Püttner-Bräu aus Schlammersdorf, schildern die aktuelle Situation.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.