Investitionen
Dormitz geht ein LED-Licht auf
Straßenbeleuchtungen machen bis zu 50 Prozent der Stromkosten von Städten und Gemeinden aus.
Foto: fotolia.com
Dormitz – Die Gemeindevertreter nehmen viel Geld für die Modernisierung der Straßenbeleuchtung in die Hand. Woher das Geld dafür kommt.

Der gemeindliche Haushalt war das wichtigste Thema bei der Sitzung des Gemeinderats Dormitz. Der Verwaltungsetat umfasst 4,45 Millionen, der Vermögensetat 2,99 Millionen Euro. Die Schulden werden Ende 2022 voraussichtlich 1,90 Millionen Euro betragen. Das entspricht einer Pro-Kopf-Verschuldung von 923 Euro.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.