Wertstoffhöfe
Höhere Abfallgebühren drohen – gibt es Ausweg?
Der Wertstoffhof in Igensdorf – auch für dessen Betrieb erfolgte eine europaweite Ausschreibung.
Der Wertstoffhof in Igensdorf – auch für dessen Betrieb erfolgte eine europaweite Ausschreibung.
Foto: Petra Malbrich
LKR Forchheim – Werden die Gemeinden künftig Personal für die Wertstoffhöfe im Kreis Forchheim stellen? Ist so eine Erhöhung der Abfallgebühren zu vermeiden?

30 Wertstoffhöfe (WSH) im Landkreis Forchheim werden von der Firma Fritsche betrieben. Auch alle Mitarbeiter sind beim Unternehmen angestellt. Schon letztes Jahr ist der Betreibervertrag ausgelaufen. „Im vergangenen Jahr erfolgte deshalb eine europaweite Ausschreibung zum Betrieb der 30 Wertstoffhöfe ab dem Jahr 2021. Auf die Ausschreibung sind keine Angebote vonseiten der Wirtschaft eingegangen“, sagt Holger Strehl, Pressesprecher am Landratsamt Forchheim.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

30 Wertstoffhöfe (WSH) im Landkreis Forchheim werden von der Firma Fritsche betrieben. Auch alle Mitarbeiter sind beim Unternehmen angestellt. Schon letztes Jahr ist der Betreibervertrag ausgelaufen.