Nach 2G-Entscheidung
Wirte in der Fränkischen Schweiz bangen weiter
Bernd Herzing hat seinen Hotel-Gasthof „Stern“ in Gößweinstein wegen der  allgemeinen Corona-Situation am 7. Januar geschlossen. Aufmachen will er wieder am 29. Januar.
Bernd Herzing hat seinen Hotel-Gasthof "Stern" in Gößweinstein wegen der allgemeinen Corona-Situation am 7. Januar geschlossen. Aufmachen will er wieder am 28. Januar.
Foto: Thomas Weichert
LKR Forchheim – Hoteliers und Gastwirte in der Fränkischen Schweiz begrüßen Bayerns Sonderweg mit 2G statt 2G-plus. Warum manche trotzdem vorübergehend schließen.

Noch letzte Woche hatte die Ministerpräsidentenkonferenz beschlossen, dass in der Gastronomie bundesweit die sogenannte 2G-plus-Regel eingeführt wird. Bayern geht nun einen Sonderweg und bleibt vorerst bei der bisher geltenden Regel 2G, also Zutritt in Hotels und Gasthäuser nur für Geimpfte und Genesene.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter