Fränkische Schweiz
Wirte und Hoteliers freuen sich auf ihre Gäste
Georg Hötzelein, Dehoga-Kreisvorsitzender, blickt optimistisch auf das Tourismusjahr 2022.
Foto: Carmen Schwind
LKR Forchheim – Die Tourismusbranche blickt nach langer Corona-Durststrecke wieder optimistisch in die Zukunft. Und das aus gutem Grund.

„Doch, wir schauen tatsächlich optimistisch in die Zukunft“, meint Paulina Hübschmann, Geschäftsführerin des Hotels „Sonne 29“ in Ebermannstadt, und verweist auf die angekündigten Corona-Lockerungen ab März. „Das letzte Jahr war für uns hier in der Fränkischen Schweiz super gut, denn als wir öffnen durften, kamen viele Gäste“, ergänzt Hübschmann.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.