Ärgernis
Forchheimer bekommen ihren Schrott nicht los
Die einzige Annahmestelle für defekte oder ausrangierte Elektrogeräte ist derzeit geschlossen.
Foto: Barbara Herbst
Forchheim – Der Forchheimer Peter Müller will zwei Elektrogeräte entsorgen und wird von einem Wertstoffhof zum anderen geschickt. Warum ist die Entsorgung so schwierig?

Um ausrangierte Kleingeräte wie kaputte Kaffeemaschinen, Computer oder Akkus zu entsorgen, müssen die Forchheimer momentan weitere Wege auf sich nehmen, als einigen lieb ist. "Alles andere als bürgerfreundlich", findet Peter Müller die aktuelle Regelung, wo und wie die Stadtbewohner ihren Elektroschrott fachgerecht loswerden können.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.