Streit geht weiter
Keine Genehmigung für Steinbruch
Der Steinbruch bei Gräfenberg
Der Steinbruch bei Gräfenberg
Foto: Petra Malbrich
Gräfenberg – Das Landratsamt lehnt eine Ausweitung der Nutzungsmöglichkeiten durch den Betreiber ab. Die Interessensgemeinschaft Steinbruch bleibt skeptisch.

Um auf Nummer sicher zu gehen, wurde der Kalksteinbruch Bärnreuther-Deuerlein vor Jahren mit der sogenannten Standortkategorie A bewertet. Nun gaben neue Vorgaben den Steinbruchbetreibern die Möglichkeit, diese neu bewerten zu lassen. Davon hat der Gräfenberger Steinbruch Bärnreuther – Deuerlein Gebrauch gemacht und sieht seinen Standort in der Kategorie C1 – mit der Folge, dass dort auch mit Schadstoffen belastetem Material gefüllt werden darf, etwa mit Bauschutt und Gleisschotter. Interessensgemeinschaft hat sich gegründet Eine Interessensgemeinschaft hat sich gegründet, denn die Bürger sorgten ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren