Antisemitismus
Das erleben Juden im Landkreis Haßberge
Jüdische Friedhöfe werden immer wieder zur Zielscheibe für Hass oder dumpfe Zerstörungswut.
Jüdische Friedhöfe werden immer wieder zur Zielscheibe für Hass oder dumpfe Zerstörungswut.
Foto: Eckehard Kiesewetter
LKR Haßberge – Der Fall des Musikers Gil Ofarim hat Aufsehen erregt. Judenfeindliche Haltungen treten längst nicht nur in Leipzig zutage.

Kurt Etzel überlegt kurz. An einschlägige Vorfälle kann er sich nicht erinnern. Der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Haßfurt wüsste nicht, dass irgendwo im Landkreis der Davidstern oder andere jüdische Symbole verunglimpft worden wären, dass es Angriffe auf Personen oder Vorfälle im Umfeld von Gedenkstätten gegeben hätte: „Zumindest nichts, was angezeigt worden wäre.“ Schmierereien an der Synagogen sind auch Iris Wild, der Vorsitzenden des Träger- und Fördervereins Synagoge Memmelsdorf, nicht bekannt, wohl aber viermal in den letzten 50 Jahren Schmierereien und Zerstörungen von ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren