Demo in Haßfurt
Maskenpflicht ignoriert, Spenden gesammelt
Auch gegen eine Impfflicht wurde demonstriert.
Christian Licha
F-Signet von Christian Licha Fränkischer Tag
Haßfurt – In Haßfurt folgen Hunderte dem Protest-Aufruf einer Gruppe namens „Arbeitsgruppe Haßberge". Der Marsch hat einen juristischen Nebenschauplatz.

Rund 600 Menschen starteten am Samstagnachmittag in Haßfurt vom Parkplatz an der Flutbrücke aus zu einer angemeldeten Corona-Demonstration. Während des zweieinhalb Kilometer langen Aufzuges durch die Altstadt gesellten sich nochmal gut 100 Demonstranten dazu. Vom Kleinkind bis zum Senior, vom Arbeiter bis zum Beamten und Rentnern, spiegelten die Teilnehmer eine weit gestreute Klientel wider. Aus allen Teilen des Landkreises und aus den Nachbarregionen wie Schweinfurt, Bamberg und Coburg reisten Demonstranten an.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.