Missgeschick
Auto landet auf einem Geländer in Haßfurt
Auf einem Geländer war der VW Passat gelandet. Die Feuerwehr Haßfurt sicherte das Fahrzeug, ehe es mit einem Kran geborgen wurde.
Auf einem Geländer war der VW Passat gelandet. Die Feuerwehr Haßfurt sicherte das Fahrzeug, ehe es mit einem Kran geborgen wurde.
Foto: Christian Licha
Haßfurt – In Haßfurt passierte ein spektakulärer Unfall: Ein VW Passat geriet in heftige Schräglage.

Spektakulär war das Schadensbild eines Unfalls, das sich den Haßfurtern am Mittwochvormittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Schweinfurter Straße bot. Ein VW Passat „parkte“ mit dem Heck in etwa einem Meter Höhe auf einem Geländer.

Wie ein Beamter der Polizeiinspektion Haßfurt vor Ort mitteilte, wollte eine 34-jährige Frau aus dem Landkreis Haßberge gegen 10.45 Uhr rückwärts einparken. Dabei verwechselte sie offensichtlich die Bremse mit dem Gaspedal, worauf der Kombi nach hinten schoss, das dortige Geländer niederdrückte und mit dem Unterboden auf der Metallkonstruktion hängen blieb. Die Autofahrerin, die alleine in dem Wagen saß, kam mit dem Schrecken davon. Verletzt wurde niemand.

Die hinzugerufene Feuerwehr Haßfurt sicherte das Fahrzeug bis zum Eintreffen des Abschleppwagens ab. Mit einem Kran wurde das Unfallauto in die Höhe gehoben und abtransportiert. Nach den Angaben der Polizei dürfte sich der Sachschaden an dem Auto und dem Geländer auf rund 10 000 Euro belaufen.