Einsatz
Motorradfahrer stürzt und schlittert gegen Auto
Glimpflich endete für einen 17-jährigen Motorradfahrer in Knetzgau der Zusammenprall mit einem Auto.
Glimpflich endete für einen 17-jährigen Motorradfahrer in Knetzgau der Zusammenprall mit einem Auto.
Foto: Christian Licha
Knetzgau – Ein 17-Jähriger wird bei einem Verkehrsunfall in Knetzgau leicht verletzt.

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt ein 17-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag in Knetzgau. Der junge Mann befuhr gegen 16 Uhr die Hauptstraße in Richtung Industriegebiet, wobei er nach der Rechtskurve an der Einmündung zum Alten Rathausplatz aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Krad verlor. Der Jugendliche stürzte zu Boden, schlitterte etwa sechs Meter auf der Fahrbahn entlang und prallte gegen die Fahrzeugfront eines entgegenkommenden VW Touran.

Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Knetzgau war schnell mit 20 Mann vor Ort. Unter der Einsatzleitung des stellvertretenden Kommandanten Manuel Smuda versorgten die Einsatzkräfte den Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, banden auslaufende Betriebsstoffe ab und übernahmen die Verkehrsabsicherung.

Der junge Verkehrsteilnehmer wurde mit dem Rettungswagen in das Haßfurter Krankenhaus gebracht. Die Insassen des Autos blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand nach den Angaben der Polizei ein Sachschaden in Höhe von circa 1800 Euro. Für gut eine halbe Stunde war der Abschnitt der Hauptstraße für den Verkehr komplett gesperrt.