Lebensgefahr
Herzinfarkt: Komplizierte Rettung mitten im Wald
Zusammen von Mitarbeitern des Rettungsdienstes, der Bergwacht und der Luftrettung wurde der 72-Jährige durch unwegsames Gelände zum Rettungshubschrauber getragen.
Zusammen von Mitarbeitern des Rettungsdienstes, der Bergwacht und der Luftrettung wurde der 72-Jährige durch unwegsames Gelände zum Rettungshubschrauber getragen.
Foto: Michael Will
Königsberg in Bayern – Ein Wanderer brach mitten im Wald bei Königsberg zusammen. Die Retter eilten zu Hilfe - unter schwierigen Bedingungen, zu Fuß und aus der Luft.

Es ist der Alptraum vieler Wanderer und Spaziergänger: Abseits von Straßen, mitten in unwegsamen Gelände, einen Unfall zu erleiden. Diese Erfahrung musste ein Ehepaar am Sonntag machen. Der Wanderausflug des Paares ist am Nachmittag für den 72 Jahre alten Mann im Krankenhaus zu Ende gegangen. Er musste nach einem medizinischen Notfall mitten im Wald in unwegsamen Gelände gerettet werden, wofür schließlich auch die Bergwacht und ein Rettungshubschrauber alarmiert wurden.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren