13 000 Euro Schaden
61-Jährige übersieht Vorfahrtsberechtigten
Zwei Autos mit Totalschaden und drei leicht verletzte Personen war das Resultat einen Verkehrsunfalles am Dienstagfrüh auf der Staatsstraße 2447 (ehemalige B26) bei Ziegelanger. Der Seat Alhambra, der sich auf der Vorfahrtsstraße befand, wurde stark beschädigt.
Zwei Autos mit Totalschaden und drei leicht verletzte Personen war das Resultat einen Verkehrsunfalles am Dienstagfrüh auf der Staatsstraße 2447 (ehemalige B26) bei Ziegelanger. Der Seat Alhambra, der sich auf der Vorfahrtsstraße befand, wurde stark beschädigt.
Foto: Christian Licha
Zeil am Main – Drei Personen wurden leicht verletzt bei einem Unfall am Dienstagmorgen auf der früheren B 26. Anderes Auto beim Einfahren übersehen.

Zwei Autos mit Totalschaden und drei leicht verletzte Personen war das Resultat einen Verkehrsunfalles am Dienstagfrüh auf der Staatsstraße 2447 (ehemalige B26) bei Ziegelanger. Gegen 7.40 Uhr wollte eine 61-jährige Frau mit ihrem BMW aus dem Zeiler Stadtteil kommend, an der Einmündung zur Staatsstraße nach links in Richtung Eltmann abbiegen.

Nach der Aussage eines Beamten der Polizeiinspektion Haßfurt übersah sie dabei einen vorfahrtsberechtigten Seat Alhambra, der aus Richtung Ebelsbach kam und die Kreuzung geradeaus überfahren wollte. Dabei kam es zu einem heftigen Zusammenstoß vom dem die weit verstreuten Trümmerteile zeugten.

Sowohl die Unfallverursacherin als auch ihre Beifahrerin und die 35-jährige Seat-Lenkerin wurden dabei leicht verletzt und wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Mit 21 Einsatzkräften waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Zeil und Ziegelanger schnell vor Ort und unterstützten den Rettungsdienst. Unter der Einsatzleitung des Zeiler Kommandanten Tobias Hetterich stellten die beiden Feuerwehren außerdem den Brandschutz sicher, nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf und sperrten den Straßenabschnitt für knapp zwei Stunden.

Beide Wracks, an denen nach Polizeiangaben ein Gesamtschaden von circa 13 000 Euro entstand, mussten durch ein Abschleppunternehmen beseitigt werden.