Ein Bild voller Symbolik: In der Zeit der Corona-Beschränkungen lief das Leben der Menschen in einem wenig bunten Alltag ab.  Doch Sonne und Himmel sind nicht nur über Altenstein weit.
Fotografen erzählen
Dank Corona: Die neue Liebe zur Natur
Einen Moment in seiner Ästhetik für die Ewigkeit festhalten. Das ist es, was Fotografen fasziniert. Im Lockdown blieb dafür nur der Gang ins Grüne.
Badeseen, Badestellen und Freibäder bieten im Landkreis Haßberge die Möglichkeit zur Abkühlung.
Badespass
Übersichtskarte: Hier wird sich abgekühlt
An Badeseen und im Freibad darf wieder geplanscht werden. Wo das im Landkreis Haßberge möglich ist, zeigt unsere Übersicht.
Die Niedrige Schwarzwurzel mit ihrer gelben Korbblüte gilt als besondere Rarität.
Wertvolle Biotope
Botanische Raritäten
Breitbrunn hat eine einzigartige Pflanzenvielfalt. Jetzt wurde sogar etwas ganz Besonderes entdeckt.
Es ist wichtig, Rehkitze nur mit Handschuhen und Gras hochzuheben, da sie sonst nicht geruchslos bleiben, wie die Rehkitzretter aus dem Landkreis Haßberge erzählen.
Für das Tierwohl
„Dir kommen die Tränen“: Rehkitzretter berichten
Um Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod zu retten, geben die ehrenamtlichen Helfer aus dem Landkreis Haßberge alles und setzen auf Technik und Tatkraft.
Durch Umbau sollen die Wälder fit für den Klimawandel gemacht werden.
Natur atmet auf
Mai-Regen ist ein Segen für die Wälder
Problematisch bleibt aber: Dürre, Stürme und Schädlinge fressen zunehmen kahle Stellen in die Wälder. Das zeigt sich auch im Landkreis Haßberge.
„Grüne Klassenzimmer“ sollen an der Eberner Realschule entstehen.
Pilotprojekt
Eberner Realschule zeigt ihre „grüne Visitenkarte“
In einem neuen Erscheinungsbild präsentiert sich derzeit die Dr.-Ernst-Schmidt-Realschule Ebern. Als „Draußenschule“ legt sie sich ein neues Image zu.
Soll man die Luca-App nun nutzen oder nicht? Im Landkreis gibt es schon etliche Firmen, bei denen die Registrierung per QR-Code läuft.
Luca-App
Umstrittene Software kommt in die Haßberge
Die Luca-App soll im Landkreis die Kontaktdatenerfassung im Alltag erleichtern. Aber: Nicht jeder ist gewillt, sich mittels Scan zu registrieren.
Es gibt viele Hilfsmittel, um Gemüse- und Kräuterpflanzen vor schlechtem Wetter zu schützen.
Gemüsegarten
Verregneter Mai erfreut Hobbygärtner
Gemüse aus dem eigenen Anbau – mehr Bio geht nicht. Dahinter steckt viel Zeit und Arbeit. Damit diese nicht vergeudet ist, geben Experten Tipps.
German Kuhn und Ehefrau Bettina waren mit ihren Kindern Samira und Lysander das erste Mal auf Trekkingtour und stärkten sich am Abend beim Lagerfeuer mit Stockbrot und Grillwürstchen. Außerdem bot sich hier eine Gelegenheit, mit anderen Trekkinggästen Erfahrungen auszutauschen.
Freizeitgestaltung
Naturerlebnis im Steigerwald
Natur pur kann man auf den Trekkingplätzen im Steigerwald erleben. Kristina Lentner und Michael Fraitzl teilen ihre Erfahrungen auf einem Blog.
Eberhard Ponader hat viele Informationen über die Wildkatzen gesammelt.
Barrierefreier Weg
Der Wald offenbart ein Geheimnis
Vor kurzem gelang der erste Nachweis eines Wolfes im Landreis Haßberge. Vor acht Jahren wurden erstmals Wildkatzen beobachtet. Die Natur greift Raum.
Zurück zu liebgewonnen Gewohnheiten. Das Einkehren im Freien, hier im Kundmüller-Biergarten in Weiher, war wegen der Corona-Beschränkungen lange Zeit nicht möglich.
Gastronomie
Erst testen, dann rasten
Die Inzidenzen sinken, die Lust auf Fortgehen steigt. Doch über Pfingsten vermiest das Wetter die Aussicht auf das ersehnte Bierchen im Freien.
Eine Wochenstube des Großen Mausohrs
Artenschutz
Naturschützer erfassen Fledermaus-Bestand
Der Bund Naturschutz und das Landratsamt verschaffen sich einen Überblick über die geschützten Tiere im Kreis Haßberge.
Die Bratwurst für den Vatertag: Dafür gibt es im Landkreis Haßberge einige Möglichkeiten.
Imbiss
To-go-Genuss für den Vatertagsausflug
Im Kreis Haßberge bieten Metzgereien, Gastronomie und Vereine die passende Verpflegung für den Feiertag.
Im Inneren der Keramikwerkstatt in Fabrikschleichach stehen größere Umbaumaßnahmen an. Sowohl die Töpferei als auch das dazugehörige Café sollen weiterbetrieben werden. Das Gebäude hat geschichtliche Bedeutung für das Dorf. Touristische Bedeutung noch mehr.
Frühere Glashütte
Frischer Glanz für beliebtes Ausflugsziel
Der Gemeinderat Rauhenebrach diskutierte über ein grundsätzliches Thema.
Das Wald-Nabelnüsschen blüht im April und Mai und hat eine himmelblaue Blütenkrone. Jetzt wurde die Pflanze bei Horhausen wiederentdeckt.
Natur
Seltene Pflanze taucht bei Horhausen auf
Über 100 Jahre in der Region komplett verschollen: Das Wald-Nabelnüsschen wurde in der Gemeinde Theres wiederentdeckt.
Josef Zimmermann fotografierte dieses Tier am 23. April bei Friesenhausen. Sieht schon sehr nach Wolf aus.
Landkreis Haßberge
Wolfssichtung? Das ist der Stand bei der Prüfung
Wolfssichtungen gab es im Landkreis Haßberge immer wieder, einen gesicherten Nachweis jedoch nie. Zeigen die jüngsten Handyfotos wirklich einen Wolf?
In den  Insektenhotels im Garten von Gerhard Schneider finden zahlreiche Krabbler einen Platz zum Nisten oder Überwintern.
Stille Helden
Gerhard Schneider ist immer zur Stelle
Der Obst- und Gartenbauverein in Sylbach verschönert das Ortsbild. Obwohl der Verein hauptsächlich im Freien tätig ist, bremst Corona ihn aus.
Die aus Eichelberg stammende Elke Dürr kümmert sich in den Vereinigten Staaten um Wildtiere.
Naturmensch
Ein Leben mit dem Wir-Willen
Elke Dürr ist in Eichelberg aufgewachsen. Der Wald hat ihr dort besonders gefallen. Trotzdem hat sie sich vor 28 Jahren entschlossen auszuwandern.
Das ist die neue Berühmtheit von Ebern, die "Essigrosen-Dickfühlerweichwanze".
Naturschutz
Ehemalige Kaserne ist Ort des Lebens
Über 7000 unterschiedliche Arten an Pflanzen und Tieren leben auf dem Gelände des ehemaligen Standortübungsplatzes in Ebern.
Ute Leyh lebt in Losbergsgereuth und ist nicht nur im Landkreis Haßberge gut vernetzt (unter anderem in der Haßberge-Tracht-Gruppe), sondern auch überregional bekannt geworden durch die Landfrauenküche 2018. Ihr Menü war so phänomenal, dass sie den Wettbewerb gewann.
Buchveröffentlichung
Ute Leyh schreibt über die Liebe zum Land
Die Erlebnisbäuerin aus Losbergsgereuth lädt in einem Bildband dazu ein, die Jahreszeiten zu (er)leben, Natur zu genießen und Gott zu entdecken.