Brigitte Amthor liebt „ihre“ Bücherei, sie liebte von Kindheit an das Lesen und die Welt der Bücher. Und diese Liebe lässt sie für Gleichgesinnte immer wieder die ehrenamtliche Arbeit nun schon seit Jahrzehnten übernehmen. Es ist keine Last. „Die Henkerstochter und der Fluch der Pest“ von Oliver Pötzsch ist ihr Buchtipp.
Tag der Büchereien
Es muss jemanden geben, der die Türe öffnet
Lesen ist ihre Welt, ihr Genuss, ihre Liebe – Gescheite, fantasiebegabte Menschen machen aus einer Bücherei einen magischen Ort in Dorf und Stadt.
Rudi Klos (hinten) – Autor, Schauspieler und Vorsitzender der Ebelsbacher Theatergruppe – freut sich nach zwei Jahren Zwangspause auf die Premiere seines neuen Stücks „Amnesie plus Nebenwirkungen“. Mit dabei im Bürgersaal sind ab 29. Oktober (vorne von links) Christine Brauer, Heiko Braunreuther und Karin Djuhri, die nur auf dem Bild einen verschlafenen Eindruck machen.
Premiere
Premiere für die Ebelsbacher Laienspieler
Die Theatergruppe hat sich nach zwei Jahren Corona-Pause wieder formiert und präsentiert ein neues Stück von Rudi Klos. Es gilt 3G.
Heute lebt der 28-jährige Phil Morgan in Magdeburg. Zur Eröffnung des Skateparks ist er aber extra in die Heimat gefahren.
Neuer Funpark
Ein Paradies aus Beton für Knetzgau
Ab sofort heißt es Pumpen, Sliden und Grinden: Der neue Bike- und Skatepark in Knetzgau ist eröffnet. Sein Zweck: Jede Menge Spaß.
Als sogenannte Zaungäste konnten die Besucher ihre Verbundenheit zur Region und ihre Vorfreude zum Projekt „MIZ 359“ zeigen.
Neues Zentrum
Entsteht ein neues Wahrzeichen?
Von Anfang an sollen die Knetzgauer über ein Vorhaben informiert werden, das an ihrem Mainufer geplant ist.
So vergnügt ging es zeitweise im Freibad in Eltmann zu, wenn einfach alles passte.
Bilanz
Ja, es gab Wasserspaß
Freibadgäste und Kommunen haben 2021 das Bestmögliche aus der Saison gemacht. Für das nächste Jahr haben alle zwei Wünsche.
Das Funsportareal ist fertig und wird übergeben.
Freizeit
Noch höher und weiter geht es in Knetzgau
Der Skate- und Bikepark in Knetzgau wird am Samstag, 9. Oktober, eröffnet. Die Gemeinde setzt damit neue Maßstäbe.
Büchereileiterin Andrea Bols hat eine Infowand gestaltet, an der man auf einem Blick erkennen kann, was man alles ausleihen kann.
Novum
Eine „Bibliothek der Dinge“ in Ebern
Ausleihen statt kaufen: Noch nachhaltiger ist jetzt die Stadtbücherei Ebern – mit Dingen, die man gerne eine Zeitlang hätte.
Über 40 Kilometer mussten auf dem Weg von Königsberg nach Coburg zurückgelegt werden. Knapp 40 Wanderer waren auf dem früheren Amtsbotenweg unterwegs.
Tradition
Auf dem Weg der Amtsboten nach Coburg
Knapp 40 Wanderer liefen über 40 Kilometer von Königsberg nach Coburg. Die Tour bedeutet vor allem Geschichte.
Thomas Resch fühlt sich wie alle anderen Eschenbacher auch für seine Heimat verantwortlich. Gemeinschaft ist für die Menschen in dem Eltmanner Stadtteil nicht nur ein Wort, es bedeutet für sie auch: gemeinsam zu handeln.
Einsatz
Gemeinschaft, das heißt handeln
In Eschenbach haben sich die Einwohner schon vor Jahren zusammengefunden. Eine Kapelle steht als Symbol.
Mit dem stellvertretenden Landrat Michael Ziegler (Zweiter von links), den Bürgermeistern der 5-Sterne-Gemeinden und Wanderwart Edgar Geisel (Dritter von links) sowie Willi Lediger, dem Leiter des Heimatmuseums Eltmann (Vierter von links), wurden die Steigerwald-Runden an der Wallburg in Eltmann eröffnet.
Freizeit
Ausgezeichnete Wanderwege
Raus an die frische Luft! Warum Wandern auf den jüngst eröffneten Steigerwald-Runden im Landkreis Haßberge sogar spannend sein kann.
Bei der Übergabe der Ernennungsurkunde (von links): Paul Amend, Zweiter Kommandant Markus Husslein, Kommandant Matthias Göbel, Vorsitzender Jürgen Hartmann und Kassier Alexander Fösel.
Auszeichnung
Große Ehre für Paul Amend
Eine besondere Überraschung gab es bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oberschleichach für Paul Amend.
Wäre man ein Frosch, würde man sich hier bestimmt wohl fühlen. Im Wald bei Rügheim wurde ein neuer Tümpel angelegt, der Amphibien künftig einen neuen Lebensraum bietet.
Amphibienschutz
Im Tümpel-Paradies Haßberge
Nicht nur für die Frösche und Kröten sind die Wasserkuhlen wichtig, die Wälder brauchen gerade in trockenen Jahren nasse Reservoirs.
Die Dürrenrieder Feuerwehr hat am Sonntag, 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit), die Dorfrocker zu Gast. Die Band wird ein Open-Air spielen. Start ist um 18 Uhr, so dass die Besucher auch nicht allzu müde am Montag auf der Arbeit erscheinen.
In der Heimat
„Der King“ in Unterfranken
Das 100. Konzert der Dorfrocker im Jahr 2021 wird in Dürrenried stattfinden. Die Feuerwehr lädt ein und hat einiges vorbereitet.
Alexandra Zösch (Sträkel-Kreis), Wolfgang Merz (Männertreff) und Heidi Merz (Bürgercafé) freuen sich über die Möblierung des Alten Rathauses.
Bürgercafé
Neue Möblierung für das Alte Rathaus
Der Treff „Altes Rathaus“ startet nach der coronabedingten Pause mit neuen Möbeln und frischem Engagement.
Die beiden Hundetrainerinnen und Verhaltenstherapeutinnen Laura Valtenmeier (links) und Anette Michler üben mit ihren Labrador-Retrievern.
Hundeerziehung
Wie Corona unsere Vierbeiner geschädigt hat
Auch des Menschen bester Freund hat unter der Pandemie gelitten. Und dann hatten auch noch die Hundeschulen geschlossen. Was Halter jetzt tun können.
Ein Rehkitz wird von einem Feld getragen. Es wurde mit einer Drohne, die mit einer Wärmebildkamera ausgestattet ist, aufgespürt. Der Kreisverband Haßfurt hat sich nun auch Drohnen angeschafft. Nur Piloten braucht es dafür noch.
Jagdverband
Frischer Wind bei den Jägern
Mit neuen Ideen und einem Aktionsplan punktet der neue Vorstand des Bayerischen Jagdverbands, Kreisgruppe Haßberge, in seiner Mitgliederversammlung.
Vereinsvorsitzender Liebhard Löffler (rechts) und sein Stellvertreter Florian Tully (Mitte) überreichen dem neuen Ehrenmitglied Prof. Hubert Weiger (links) die Ehrenurkunde.
Steigerwald
„Interesse am Nationalpark ist groß“
Auf Sternfahrt nach Ebrach lud der Verein „Nationalpark Steigerwald“, um über Vorteile für den Status „Nationalpark“ zu tagen.
Wer ist auf dem Holzweg: Befürworter oder Gegner des Nationalparks Steigerwald?
Streitfrage
Neue Umfrage: 40 Prozent Ablehnung
Die Gegner vom Verein „Unser Steigerwald“ haben ihrerseits eine Umfrage in Auftrag gegeben.
Geballte Power im Einsatz für die Kinder in Kolumbien
„Weg der Hoffnung“
Jeder Schritt zählte als gute Tat
Viele schlossen sich zusammen. Der Kolumbienkreis Pfarrweisach veranstaltete einen Benefizlauf. Welche besonderen Menschen davon profitieren.
Das Bühnen-Karussell wurde mit grandioser Lichttechnik zum absoluten Hingucker.
Konzerte
Statt 10000 Fans 120: kleines, großartiges Fest
Trotz Corona unbeschwerte Open-Air-Atmosphäre genießen. Sagenhaftes Losglück brachte Knetzgauer und Weitgereiste ihren Stars nahe.