Für das Tierwohl
„Dir kommen die Tränen“: Rehkitzretter berichten
Es ist wichtig, Rehkitze nur mit Handschuhen und Gras hochzuheben, da sie sonst nicht geruchslos bleiben, wie die Rehkitzretter aus dem Landkreis Haßberge erzählen.
Es ist wichtig, Rehkitze nur mit Handschuhen und Gras hochzuheben, da sie sonst nicht geruchslos bleiben, wie die Rehkitzretter aus dem Landkreis Haßberge erzählen.
Foto: privat
LKR Haßberge – Um Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod zu retten, geben die ehrenamtlichen Helfer aus dem Landkreis Haßberge alles und setzen auf Technik und Tatkraft.

Gerade erst ein paar Tage alt liegt das junge Rehkitz in seinem Versteck und sieht nichts außer dem Himmel über sich und ab und zu seine Mutter. Die Ricke kommt nämlich zum Schutz ihres Jungtiers nur etwa eine halbe Stunde täglich zu ihrem Nachwuchs, um es zu säugen. Dann heißt es wieder: sich versteckt halten. Stundenlang harrt das Kitz im hohen Gras aus, bewegt sich keinen Zentimeter. Es gehorcht seiner Mutter sogar dann, wenn bedrohliche Geräusche von Motoren ertönen und sich ein alles verschlingender Mähdrescher naht.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Gerade erst ein paar Tage alt liegt das junge Rehkitz in seinem Versteck und sieht nichts außer dem Himmel über sich und ab und zu seine Mutter. Die Ricke kommt nämlich zum Schutz ihres Jungtiers nur etwa eine halbe Stunde täglich zu ihrem Nachwuchs, um es zu säugen. Dann heißt es wieder: sich versteckt halten.