Lebensader Fluss
Abgehärtet: Er schwimmt jeden Tag im Main
Der Knetzgauer Günter Merz ist ein echtes Original. Im Main zu schwimmen, das gehört bis heute zu seinem Lebensinhalt.
Foto: Stefan Grossmann
Knetzgau – Seit er ein Kind ist, geht Günter Merz beinahe jeden Tag im Main baden. Doch der 71-Jährige sorgt sich um die Zukunft „seines“ Flusses.

Wenn er aus dem Wasser steigt, fühlt er sich wieder wie ein junger Mann. Da reichen schon 15 Minuten. Dank der hohen Temperaturen im Sommer trocknet die Haut schnell, ein Handtuch nimmt Günter Merz selten mit an den Main. „Seinen Main“, wie er sagt. Jeden Tag spaziert der 71-jährige Knetzgauer (Landkreis Haßberge) an den Fluss, um ein erfrischendes Bad zu nehmen. Er wohnt ja nur knapp 100 Meter entfernt. Seit Jahrzehnten schon. Reinspringen, schwimmen, treiben lassen. Seit einiger Zeit aber verstecken sich Merz’ Glücksgefühle ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.