Landkreis Haßberge
Corona-Mutanten in der Region auf Vormarsch
Angesichts der Bedrohung durch die Corona-Mutanten beurteilt Dr. Jürgen Reimann vom Gesundheitsamt Haßfurt die Forderung nach Lockerungen aus dem Lockdown skeptisch.
Angesichts der Bedrohung durch die Corona-Mutanten beurteilt Dr. Jürgen Reimann vom Gesundheitsamt Haßfurt die Forderung nach Lockerungen aus dem Lockdown skeptisch.
Foto: Eckehard Kiesewetter
LKR Haßberge – Immer lauter werden auch die Landkreis Haßberge die Forderungen nach Schritten aus dem Lockdown. Doch die Pandemie-Gefahr ist längst nicht gebannt.

Ein Virus macht nicht an der Landkreisgrenze Halt, nicht zwischen Kaltenbrunn und Untermerzbach, Gerach und Kirchlauter, Schonungen und Gädheim oder Sulzdorf und Bundorf. So betrachten die Menschen im Landkreis Haßberge das verstärkte Auftreten modifizierter Corona-Viren in der Nachbarschaft mit wachsender Sorge.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

Ein Virus macht nicht an der Landkreisgrenze Halt, nicht zwischen Kaltenbrunn und Untermerzbach, Gerach und Kirchlauter, Schonungen und Gädheim oder Sulzdorf und Bundorf. So betrachten die Menschen im Landkreis Haßberge das verstärkte Auftreten modifizierter Corona-Viren in der Nachbarschaft mit wachsender Sorge.