Pandemie-Bekämpfung
Sonderimpfaktionen im Landkreis Haßberge
Impfen gegen Corona: Dazu bestehen im Kreis Haßberge viele Möglichkeiten.
Impfen gegen Corona: Dazu bestehen im Kreis Haßberge viele Möglichkeiten.
Foto: dpa
Haßfurt – Im Landkreis Haßberge gibt es in den kommenden Tagen zahlreiche Sonderimpfaktionen zum Schutz vor Corona. Derweil steigt der Inzidenzwert.

Das Gesundheitsamt Haßberge meldet am Freitag eine Neuinfektion mit dem Coronavirus im Landkreis Haßberge. Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle steigt somit auf 4100 (Stand: 30. Juli, 11.30 Uhr), wie das Landratsamt mitteilte.

3996 Bürgerinnen und Bürger sind inzwischen wieder genesen. Demnach sind aktuell 17 Personen mit dem Virus infiziert. Es gibt einen Corona-Patienten, der stationär in einer Klinik behandelt wird, aber nicht intensiv.

Die 17 Infizierten stammen aus folgenden Gemeinden: Aidhausen (3), Ebern (1), Haßfurt (2), Hofheim (2), Knetzgau (2), Königsberg (2), Stettfeld (1), Wonfurt (3) und Zeil (1).

87 Menschen sind im Zusammenhang mit der Infektion verstorben. In häuslicher Isolation befinden sich 51 Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut bei 17,8 (Stand: 30. Juli, 0 Uhr). Der Wert steigt seit Tagen leicht an.

Das Landratsamt weist auf weitere Sonderimpfaktionen hin (jeweils mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson und immer von 11 bis 16 Uhr): in Ebern in der Frauengrundhalle am Samstag, 31. Juli; in Maroldsweisach im Feuerwehrgerätehaus am Sonntag, 1. August; in Eltmann in der Stadthalle am Dienstag, 3. August; in Oberaurach im Oberaurach-Zentrum in Trossenfurt am Samstag, 7. August; in Rauhenebrach im Feuerwehrhaus von Untersteinbach am Sonntag, 8. August; in Ebelsbach im Feuerwehrgerätehaus am Samstag, 14. August. Ergänzend weist die Gemeinde Sand auf eine Sonderimpfaktion mit dem gleichen Impfstoff hin: am Sonntag, 15. August, von 12 bis 17 Uhr in der Sport- und Kulturhalle. Impfen lassen können sich alle Personen ab 18 Jahren, ohne Priorisierung und ohne vorherige Terminvereinbarung.

Ferner gibt es laut Landratsamt Sonderimpfaktionen in den beiden Impfzentren in Zeil und Hofheim in der kommenden Woche. In Zeil am Montag, 2. August, am Dienstag 3. August, am Mittwoch, 4. August, sowie am Samstag, 7. August jeweils von 8.30 bis 11 Uhr und an gleicher Stelle am Dienstag, 3. August, Freitag, 6. August, und Sonntag, 8. August, jeweils von 13.30 bis 16 Uhr.

In Hofheim besteht die Impfmöglichkeit am Dienstag, 3. August, Donnerstag 5. August, Freitag, 6. August, und Samstag, 7. August, jeweils von 13.30 bis 16.30 Uhr, ferner am Sonntag, 8. August, von 8.30 bis 11 Uhr.

In beiden Impfzentren gilt: Das Impfen ist ohne Terminvereinbarung und ohne Reservierung möglich. Dieses Angebot richtet sich an alle Personen ab 16 Jahren, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt oder Arbeitsstätte im Landkreis haben. Folgende Impfstoffe stehen bereit: Biontech sowie Johnson & Johnson an beiden Orten, in Hofheim auch Moderna.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: