Evangelische Jugend
Christen geben das Licht aus Bethlehem weiter
In jedem Jahr wird das Friedenslicht von Bethlehem aus weltweit zu den Gläubigen gebracht.
In jedem Jahr wird das Friedenslicht von Bethlehem aus weltweit zu den Gläubigen gebracht.
Marion Eckert
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
LKR Haßberge – Der Deutsche Pfadfinder-Ring organisiert Aussegnungsgottesdienste. Das Licht von Bethlehem kann sich jeder ins eigene Haus holen.

Die Christen verteilen das Friedenslicht aus Bethlehem. Es kommt in die Kirchengemeinden des Dekanats Rügheim. Der Ring deutscher Pfadfinder (DPSG Haßfurt und VCP Königsberg) lädt zu Aussendungsfeiern ein.

„Frieden beginnt mit Dir“, so lautete das Motto der Friedenslichtaktion. In der Geburtskirche in Bethlehem entzündete ein Kind das Friedenslicht. Seit 1986 wird es verteilt und seit 1994 auch an „alle Menschen guten Willens“ in Deutschland weitergegeben.

Die Aussendungsfeiern für das Friedenslicht beginnen am Sonntag

Aussendungsfeiern sind am Sonntag, 11. Dezember, 18 Uhr, Ritterkapelle Haßfurt, sowie am Montag, 12. Dezember, 17.30 Uhr, Marienkirche Königsberg; holen kann man sich das Friedenslicht in Ditterswind vom 12. bis 24. Dezember, ebenso bei Familie Fertinger, Hafenpreppach bei Familie Weidlich, Hauptstr. 28, 10 bis 19 Uhr; in Maroldsweisach, 24. Dezember bis Jahresende, ab dem Heilig-Abend-Gottesdienst, ev. Kirche, 9.30 bis 17 Uhr; in Rügheim ab 13. bis 24. Dezember, vor dem ev. Pfarramt; in Kleinmünster am 15. Dezember ab 20 Uhr bei Familie Fallenbacher, Altdorf 8; in Kleinsteinach ab 15. Dezember, ab 20 Uhr bei Familie Sauerteig, Obere Dorfstr. 7; in Westheim-Eschenau, vom 24. bis 31. Dezember in der ev. Kirche Eschenau, offene Kirche.

Das Friedenslicht wird auch in anderen katholischen und evangelischen Kirchengemeinden verteilt.

Menschen guten Willens

Das Friedenslicht kommt in die Kirchengemeindes Dekanats Rügheim Der Ring deutscher Pfadfinder (DPSG Haßfurt und VCP Königsberg) lädt zu Aussendungsfeiern ein.

„Frieden beginnt mit Dir“, so lautete das Motto der diesjährigen Friedenslichtaktion. Damit aus dem Frieden in mir und dem Frieden in dir ein Frieden in uns werden kann, braucht es Mut, sich auf den Weg zu machen.“ Das Friedenslicht von Bethlehem ist auf dem Weg nach Deutschland. In der Geburtskirche in Bethlehem entzündete ein Kind das Friedenslicht. Seit 1986 wird es verteilt und seit 1994 auch an „alle Menschen guten Willens“ in Deutschland weitergegeben.

Für alle Menschen guten Willens

Diese Aktion vom Ring deutscher Pfadfinderverband und dem Verband Deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG) will alle Menschen, auch die Menschen im Landkreis Haßberge und in den evangelischen und katholischen Dekanaten und Kirchengemeinden erreichen. Die Pfadfinder der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg Haßfurt und der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder Königsberg sowie die Kirchengemeinden laden zu den Aussendungsfeiern nach Haßfurt und Königsberg ein. Dort kann das Friedenslicht, mittels einer eigenen Laterne und Kerze, abgeholt werden.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: