Komödie
Chaos rund um die Bauarbeiten
Wenn Kanal und Dorfplatz saniert werden, kann ganz schön viel schiefgehen.
Wenn Kanal und Dorfplatz saniert werden, kann ganz schön viel schiefgehen.
Foto: H. Mück
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Sand am Main – Fast wie im richtigen Leben eines Dorfes, in dem saniert wird: Das Publikum in Sand findet die gespielten Irrungen und Wirrungen richtig lustig.

Nach dreijähriger Pause konnte im Oktober endlich wieder Theater gespielt werden. Das teilt die Pfarrei St. Nikolaus in Sand mit.

Wenn Kanal und Dorfplatz saniert werden, kann ganz schön viel schiefgehen.
Wenn Kanal und Dorfplatz saniert werden, kann ganz schön viel schiefgehen.
Foto: H. Mück

Und dabei ging es zu, wie im richtigen Leben einer Kommune.

Mit dem Stück „Am Dorfplatz“ brachte die Theatergruppe St. Nikolaus ein lustiges und kurzweiliges Stück auf die Bühne.

Wenn Kanal und Dorfplatz saniert werden, kann ganz schön viel schiefgehen.
Wenn Kanal und Dorfplatz saniert werden, kann ganz schön viel schiefgehen.
Foto: H. Mück

Unter der Regie von Pfarrer Michael Erhart gelang es den Theaterspielern, die Besucher zum Lachen zu bringen. Dass es so gut unterhalten wurde, honorierte das Publikum mit viel Applaus.

Weil es so chaotisch zugeht, würden die Damen wohl gerne bei der Planung mitmischen.
Weil es so chaotisch zugeht, würden die Damen wohl gerne bei der Planung mitmischen.
Foto: H. Mück

Bei den fünf Vorstellungen zeigten die Spieler, wie es zugeht, wenn Kanal und Dorfplatz saniert werden. Wenn da noch ein Planer mit Sprachfehler, Frauen, die bei der Planung mitmischen möchten, und eine VHS-Amsel die Ruhe der beiden Gemeindearbeiter stören, wird es turbulent.

Weil es so chaotisch zugeht, würden die Damen wohl gerne bei der Planung mitmischen.
Weil es so chaotisch zugeht, würden die Damen wohl gerne bei der Planung mitmischen.
Foto: H. Mück

Nicht nur bei den Zuschauerinnen und Zuschauern, sondern auch in der Pfarrei selbst kam das gut an. „Ein herzliches Dankeschön geht an alle auf und hinter der Bühne. Auch an alle die sich vor, beim und nach dem Spielen mit ihrer Arbeit eingebracht haben, ein herzliches Vergelt’s Gott“, heißt es in der Pressemitteilung.

Vielfältige Kultur im Landkreis Haßberge: Lesen Sie dazu auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: