Amanda und Sebastian Reich zeigten in der ausverkauften Haßfurter Stadthalle ihr „Best of"-Programm.
Kultfiguren
Bauchrednerische Höchstleistung
Sebastian Reich, seine Nilpferddame „Amanda“ und das Glücksschwein „PigNic“ bildeten den Abschluss des Kulturwochenendes.
Die Gäste bei der Eröffnung des Lernortes Synagoge Gleusdorf; vorne in der Mitte des Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster.
Dokumentation
Wichtiger Erinnerungs- und besonderer Lernort
Die ehemalige Synagoge in Gleusdorf wurde als Informationszentrum zur jüdischen Geschichte und Kultur in Franken eröffnet.
Henry Morgenthau junior stehend und senior rechts sitzend 1939 bei einer Veranstaltung. Ihre Wurzeln liegen in Gleusdorf.
Erfolgsgeschichte
Von der Armut zum großen Aufstieg
Den Morgenthaus gelang ein bemerkenswerter und ungeahnter sozialer Aufstieg. Der Weg dorthin war jedoch weder leicht noch kurz.
Sebastian Reich und seine Nilpferddame Amanda sind nicht nur bei Soloprogrammen Publikumsmagneten, seit einigen Jahren ist Reich auch beim Veitshöchheimer Fasching immer eines der Glanzlichter.
Humor
Amanda richtet ihr „Corönchen“
Das Kulturamt Haßfurt hat für das nächste Wochenende schon einige Spezialisten gebucht. Es sind echte Publikumslieblinge dabei.
250 Besucher waren zum Huebnotix-Konzert in Haßfurt zugelassen. Zaungäste gab es noch mehr.
Open Air
Happening unter Gewitterwolken
Konzert mit Huebnotix in Haßfurt: ein Hoffnungsschimmer inmitten von Unwetterwolken und Virusgefahren.
Zu den Skulpturen von Helga Stegner gesellt sich nun in der Galerie an der Stadtmauer in Eltmann die Präsentation von Fotografien von Klaus Roth aus Ebelsbach. Seine Ausstellung nennt er „Natur und Heimat im Lockdown“.
Ausstellung
„Natur und Heimat im Lockdown“
Hobbyfotograf Klaus Roth präsentiert in der Galerie an der Stadtmauer in Eltmann Bilder, die innerhalb eines Jahres entstanden sind.
Ein echter „Einheimischer“: Fritz Platsch aus Gräfenholz hatte keine einfache Kindheit. Er erinnert sich an das Kriegsende und hat in jungen Jahren seine Eltern verloren.
Senior über Corona
„So kriegen wir das Zeug nicht weg“
Der 84-Jährige blickt nicht nur auf seine Kindheit und das Kriegsgeschehen zurück, sondern findet auch klare Worte zu den Corona-Maßnahmen.
Die kleine Leni Kaiser bewundert den Blumenteppich in Schönbach. Dort feierte die katholische Kirchengemeinde bereits am vergangenen Sonntag ein vorgezogenen Fronleichnamsfest.
Feiertag
Blumen zu Ehren der Eucharistie
Für viele Menschen im Landkreis ist morgen einfach nur ein freier Tag, doch die Katholiken feiern ein hohes Kirchenfest.
Solche Szenen wie aus dem Jahr 2016 wird es in Sand am Main nicht geben.
Absage
Auch heuer kein Sander Weinfest
Lange wurde noch gewartet, doch nun steht fest: Das Sander Weinfest wurde abgesagt.
Werner Strätz beim Einspielen des Mundharmonika-Intros für den seiner verstorbenen Mutter gewidmeten Song “Mother“
20 000 Klicks
Band Nautilus: Wieder im Studio für neue CD
Nach einer Pause nimmt die Band Nautilus jetzt Songs für ihr neues Album auf. Dabei finden viele private Eindrücke ihren Weg auf die Platte.
„20 Jahre Huebnotix“ gibt es am Samstag in Haßfurt. Es ist der Live-Auftritt in der Kreisstadt nach langer Pause.
Musik
Haßfurt: erstes Live-Konzert nach langer Pause
Endlich wieder Live-Musik: Die Band Huebnotix spielt am Samstag auf dem Haßfurter Marktplatz.
Der „Corona-Virus“ von Lukas Grosser zeigte auf seiner Oberfläche auch, dass Grillen, Spielplätze und die schöne Weihnachtszeit voll Laune gemacht haben.
Schülerwettbewerb
Die coolsten Lockdown-Erlebnisse der Schüler
Beim Projekt „Meine coolsten Lockdown-Erlebnisse“ haben 45 Schüler vielseitige und kreative Ideen eingereicht.
Inmitten von Büchern fühlt sie sich wohl. Lisa-Marie Reuter bei der Bibliotheksrecherche in Indien während des Studiums.
Autorin feiert Debüt
Zwischen Zeil und Neu Delhi
Mit „Exit this City“ schaffte es die Unterfränkin Lisa-Marie Reuter in die Verlagswelt. Sie zeigt eine düstere Zukunft für Zeil im Jahr 2158 auf.
Lange ist es her, dass der Kinosaal in Zeil so gut besucht war.
Corona-Lockerungen
Heißt es bald wieder: Film ab?
Kinos dürfen eigentlich öffnen. Doch für die Betreiber von Gastro- und Kultureinrichtungen sind stabile Inzidenzwerte der eigentliche Faktor.
Der Einberger Marius Wolf (links, im Duell mit Hertha-Akteur Jonas Michelbrink) muss mit dem 1. FC Köln um den Ligaverbleib in der Bundesliga bangen.
Abstiegskampf: Ein Franke gerettet, anderer in Not
Während Niklas Stark und seine Hertha den Klassenerhalt mit Cappuccino feiern, wird es für den 1. FC Köln um Marius Wolf immer enger.
Mario Will bei seiner liebsten Beschäftigung: Arbeiten in und für die Natur. Er belebt die Arbeit beim Haßbergverein Rudendorf.
Selbstgebaut
Hier regieren Insekten und Reptilien
Mario Will ist ein kreativer und naturverbundener Mensch. Dank seines Einsatzes entstehen die schönsten Naturburgen für Insekten und Kleinreptilien.
Noch wurde das Altmain-Weinfest in Sand am Main nicht abgesagt. Doch solche Szenen wie aus dem Jahr 2016 wird es nicht geben.
Landkreis Haßberge
Feste im Sommer? Ein Hoffnungsschimmer bleibt
Viele beliebte Veranstaltungen sind in der Region abgesagt. Ein Fest ist aber noch in Planung - und über Alternativen wird auch schon nachgedacht.
Der Organist Lothar Langer spielte auf der Lkw-Orgel.
Gottesdienst
Orgel auf Rädern kommt zu den Menschen
Die Gläubigen in Hofheim feierten den Gottesdienst mit der „Königin der Instrumente“, die auf einem Lastwagen aufgebaut ist.
Die Ritterkappelle in Haßfurt gehört zur Pfarreiengemeinschaft St. Killian. Auch dort werden Austritte beklagt.
Glaube
Raus aus der Kirche?
453 Austritte verzeichnete die katholische Kirche im Landkreis im Jahr 2019 . Ein Rekordwert im Vergleich zu den letzten zehn Jahren.
Die Schlossbesitzer Pia Praetorius und Wolfgang Kropp 
Schloss Weißenbrunn
Das sagen die Schlossherren zur Kritik
Aus dem Dorf Weißenbrunn kommt Gegenwind. Die Schlossherren verteidigen ihre Pläne und verweisen auf Zustimmung des Denkmalamts.