20 000 Klicks
Band Nautilus: Wieder im Studio für neue CD
Werner Strätz beim Einspielen des Mundharmonika-Intros für den seiner verstorbenen Mutter gewidmeten Song “Mother“
Werner Strätz beim Einspielen des Mundharmonika-Intros für den seiner verstorbenen Mutter gewidmeten Song “Mother“
Foto: privat
LKR Haßberge – Nach einer Pause nimmt die Band Nautilus jetzt Songs für ihr neues Album auf. Dabei finden viele private Eindrücke ihren Weg auf die Platte.

Mit den fast 20 000 Klicks auf den YouTube-Song „In Your Eyes“ hat die Band Nautilus ordentlich vorgelegt. Jetzt stehen die Musiker mit ihrem nächsten Album in den Startlöchern. Vergangene Woche hat Gitarrist Werner Strätz aus Kirchlauter seine sieben Sachen - oder besser gesagt, Gitarren - gepackt, um zusammen mit seinem Eberner Kollegen Martin Ludwig Songs fürs neue Album einzuspielen und aufzunehmen. Sie wollen ihre momentane Bekanntheit bei den Hörern ausnutzen.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

Mit den fast 20 000 Klicks auf den YouTube-Song „In Your Eyes“ hat die Band Nautilus ordentlich vorgelegt. Jetzt stehen die Musiker mit ihrem nächsten Album in den Startlöchern.