KreisKulturausschuss
Kritik fordert Landrat zu klaren Worten heraus
In Inneren der Michaelskapelle sieht man das Kunstwerk des Erzengel Michael von 1480.
In Inneren der Michaelskapelle sieht man das Kunstwerk des Erzengel Michael von 1480.
Foto: Günther Geiling
Haßfurt – Beim Bericht der Heimatpfleger vor den Kreistagsvertretern in Haßfurt erneuerte Wolfgang Jäger seine Forderung. Doch der Landrat sieht Probleme.

Für die Haßfurter ist die Ritterkapelle ein Wahrzeichen. „Sie hätte eigentlich ein interessantes Gebäude, so etwas wie der Kölner Dom werden können“, sagte Walter Nüsslein vor dem Ausschuss für Kultur, Tourismus, Sport und regionale Entwicklung des Kreistags Haßberge, als man sich vor der Sitzung dort zu einer Führung traf. Später informierten die Kreisheimatpfleger über ihre Tätigkeiten.1431 Grundsteinlegung Stadtführer Nüsslein erinnerte an den romanischen Vorgängerbau der Ritterkapelle. Die Grundsteinlegung für die Kapelle erfolgte 1431, 1465 war sie fertig. Und wurde immer wieder verändert, bis im 19.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren