Fußball
Bayreuth oder Schweinfurt: Wer jubelt am Ende?
Dürfen Tim Danhof (links) und Edwin Schwarz auch gegen Schweinfurt jubeln? Soll es für die SpVgg Bayreuth mit dem Aufstieg in die 3. Liga klappen, braucht es gegen die Unterfranken einen Sieg.
Dürfen Tim Danhof (links) und Edwin Schwarz auch gegen Schweinfurt jubeln? Soll es für die SpVgg Bayreuth mit dem Aufstieg in die 3. Liga klappen, braucht es gegen die Unterfranken einen Sieg.
Foto: Peter Mularczyk
Bayreuth – Die SpVgg Bayreuth hat es in der Hand: Mit dem richtigen Ergebnis gegen den FC Schweinfurt 05 rückt der Aufstieg in die 3. Liga in greifbare Nähe.

Sollte der Umgang mit Drucksituationen einen Indikator im Kampf um die Meisterschaft der Regionalliga Bayern darstellen, dann darf man der SpVgg Bayreuth gute Möglichkeiten attestieren. Vor dem entscheidenden Duell mit dem FC Schweinfurt 05 am Samstag (14 Uhr, Hans-Walter-Wild-Stadion) haben sich die Altstädter nach ihrem Fehlstart eine günstige Ausgangsposition geschaffen. Mit dabei werden 500 Bayreuther Zuschauer sein, also doppelt so viele wie beim 4:0 über Viktoria Aschaffenburg.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Sollte der Umgang mit Drucksituationen einen Indikator im Kampf um die Meisterschaft der Regionalliga Bayern darstellen, dann darf man der SpVgg Bayreuth gute Möglichkeiten attestieren.