Eishockey
Hawks gelingen sieben Tore im ersten Drittel
In dieser Szene scheitert  Michael Stach, doch insgesamt  überwindet der Haßfurter den Moosburger Torwart Johannes Probst zwei Mal.
Foto: Ralf Naumann
F-Signet von Ralf Naumann Fränkischer Tag
Haßfurt – Der ESC Haßfurt fertigt den EV Moosburg mit 14:2 ab. Zwei Tage zuvor tun sich die Hawks beim ESC Vilshofen weitaus schwerer, einen Auswärtssieg zu landen.

Zwei Drittel verloren, das Spiel aber gewonnen. Von Anfang an gezeigt, wer der Herr im eigenen Stadion ist: Mit diesen zwei kurzen Sätzen lassen sich die Wochenendpartien der Haßfurter Hawks in der Eishockey-Landesliga zusammen fassen. Denn während Kapitän Christian Dietrich und seine Teamkollegen bei ihrem Gastauftritt in Vilshofen am Freitagabend viel Mühe hatten, um als 7:6-Sieger nach Hause zu fahren, gab es im Heimspiel gegen den EV Moosburg von der zwölften Sekunde an keinen Zweifel daran, wer drei weitere Punkte einfährt.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.