Eishockey
Sieg der Hawks in Bayreuth ist teuer erkauft
Der Haßfurter Tomas Pribyl (Mitte, hier im Zweikampf mit  Stephan Trolda) kassierte in Bayreuth eine Spieldauerdisziplinarstrafe und muss nun beim letzten Auswärtsspiel der Hawks in Waldkirchen pausieren; rechts ESC-Torwart Nicolas Hetzel
Ralf Naumann
F-Signet von Ralf Naumann Fränkischer Tag
Haßfurt – Der ESC Haßfurt gewinnt mit 4:3, verliert aber Torjäger Jakub Sramek aufgrund einer Verletzung und Tomas Prybil mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe.

Zwei Auswärtsspiele, zwei Siege. So weit, so gut. Doch während der deutliche 9:5-Erfolg der Haßfurter Hawks am Freitagabend in der Selber „Kältekammer“ der „Netzsch-Arena“ in die Kategorie „verdienter Pflichtsieg“ einzustufen ist, wurde der bis zum Schluss hartumkämpfte 5:3-Erfolg im nochmals kälteren Tigers-Eisstadion in Bayreuth nur 22 Stunden später teuer erkauft.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben