Kickboxen
Ebernerin ist deutsche Vizemeistern
Jule Greul holte sich bei der deutschen Meisterschaft der WAKO in der Klasse bis 42 Kilogramm den Vizetitel.  In Hamburg wurde das Eberner Nachwuchstalent von ihrem Vater Jochen Greul und ihrem Trainer Vincent Schorn begleitet.
Jule Greul holte sich bei der deutschen Meisterschaft der WAKO in der Klasse bis 42 Kilogramm den Vizetitel. In Hamburg wurde das Eberner Nachwuchstalent von ihrem Vater Jochen Greul und ihrem Trainer Vincent Schorn begleitet.
Foto: privat
Ebern – Jule Greul holt sich in ihrer Gewichtsklasse den Vizetitel bei der deutschen Meisterschaft. Im Finale hat das Eberner Nachwuchstalent Pech.

Kickboxerin Jule Greul erkämpfte sich bei der deutschen Meisterschaft der WAKO in Hamburg den Vizetitel. In der Klasse bis 42 Kilogramm verlor das Nachwuchstalent vom Eberner Sportstudio Schorn das Finale denkbar knapp.

In diesem traf die Breitbrunnerin auf die amtierende Europameisterin Emma Meinecke aus Braunschweig. Es entwickelte sich ein Kampf auf Augenhöhe. Greul führte bis kurz vor dem Ende, musste jedoch noch mal einen Treffer hinnehmen.

Treffer in letzter Sekunde

Somit ging es nach zwei Runden in die Verlängerung. Auch in dieser war es ein enger Kampf. Immer wieder wechselten die Punkte zwischen den Athletinnen hin und her. Buchstäblich in letzter Sekunde, beim Stand von 10:10, musste Greul einen Fausttreffer zum Körper hinnehmen.

Zwei Kampfrichter zeigten auf die Gegnerin, ein Kampfrichter auf die Greul. Trotz Protest von Eberner Seite, da der Treffer der Braunschweigerin nicht unbedingt dem Regelwerk entsprach, blieb die Entscheidung der Kampfrichter bestehen. Damit war klar: Greul ist deutsche Vizemeisterin.

Nun wartet das Eberner Team die bevorstehende Nominierung zur Jugend- und Junioren-Europameisterschaft in Budva in Mazedonien ab.