Eishockey
Haßfurter Rumpftruppe schlägt sich wacker
Zwar erzielte Michael Stach knapp sieben Minuten vor der Schlusssirene den 4:3-Anschlusstreffer. Der Ausgleich gelang den personell arg dezimierten Haßfurter „Hawks“  in  Bayreuth am Samstagabend aber nicht mehr.
Zwar erzielte Michael Stach knapp sieben Minuten vor der Schlusssirene den 4:3-Anschlusstreffer. Der Ausgleich gelang den personell arg dezimierten Haßfurter „Hawks“ in Bayreuth am Samstagabend aber nicht mehr.
Foto: Ralf Naumann
Haßfurt – Nur 13 Spieler stehen den „Hawks“ im Spiel beim EHC Bayreuth zur Verfügung. Für ihre starke Leistung belohnen sie sich aber nicht.

Vor Saisonbeginn hatten die Eishockeyspieler des Landesligisten ESC Haßfurt drei Punkte im Auswärtsspiel beim EHC Bayreuth fest eingeplant. Unter normalen Umständen hätten sie diese am Samstagabend wohl auch mit nach Hause genommen. Vor allem die personellen Voraussetzungen waren aber nicht normal: Nachdem viele Spieler die aktuellen Corona-Voraussetzungen für den Zutritt zu einer Sportstätte nach der 2G-Plus-Regel noch nicht erfüllen, stand lediglich ein 13-köpfiger Rumpfkader zur Verfügung, der mit 3:4 den Kürzeren ...

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter