Fußball
Erzielte ein Sander das schönste Tor im August?
Christopher Gonnert (links) vom FC Sand erzielte gegen den Würzburger FV ein Traumtor und darf sich nun Hoffnungen auf die „Bayern-Treffer“-Trophäe  machen.
Christopher Gonnert (links) vom FC Sand erzielte gegen den Würzburger FV ein Traumtor und darf sich nun Hoffnungen auf die „Bayern-Treffer“-Trophäe machen.
Foto: Ralf Naumann
Sand am Main – Traumtore gibt es auch auf bayerischen Amateurplätzen. Christopher Gonnert vom FC Sand hat sich in die Auswahl zum Tor des Monats geschossen.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) und der Bayerische Rundfunk (BR) suchen ab sofort den „Bayern-Treffer des Monats“ August. Zur Wahl steht dabei auch Christopher Gonnert vom Bayernligisten FC Sand.

Beim 4:0 gegen den Würzburger FV am 21. August gelangen dem 25-Jährigen zwei Treffer. Besonders das 3:0 stach heraus. Nach einer Flanke von Marc Fischer hatte der Offensivspieler den Ball mit einem Seitfallzieher direkt aus der Luft genommen und ins Tor gehämmert. Der Treffer wurde vom BFV als „akrobatische Meisterleistung“ betitelt.

Sollte sich Gonnert gegen seine fünf Konkurrenten Max Müller (SG Hohenaltheim/Amerdingen, U 19), Sandro Sturm (BC Schretzheim II, A-Klasse West 3 Donau), Adrian Holfelder (SK Lauf, Bezirksliga), Matthias Rutkowski (FC Ehekirchen, Landesliga Südwest) und Frederic Goller (Bavaria Beach Bazis, Deutsche Beachsoccer-Liga) durchsetzen, winkt ihm eine „Bayern-Treffer“-Trophäe, teilt der BFV in seiner Pressemitteilung mit.

Alle Monatssieger nehmen zudem nach Saisonende an der Wahl zum „Bayern-Treffer des Jahres“ teil. Abstimmen kann man bis zum 15. September (15 Uhr) über die BFV-App und auf der BFV-Website.