Eishockey
Hawks geraten immer mehr unter Druck
Der Haßfurter Dominik Tobola (rechts) versucht vergeblich,  Alexander Janzen vom EV Dingolfing abzuschütteln.
Ralf Naumann
F-Signet von Ralf Naumann Fränkischer Tag
Haßfurt – Der ESC Haßfurt kassiert gegen den EV Dingolfing die vierte Niederlage im fünften Spiel der Meisterrunde. Den Kampf um einen der ersten vier Plätze wollen die Unterfranken aber noch nicht aufgeben.

Noch ist für die Haßfurter Hawks in der Landesliga-Meisterrunde nichts verloren. Auch nicht nach der neuerlichen Heimniederlage am Freitagabend gegen den EV Dingolfing, der im Stadion am Großen Anger mit 7:4 die Oberhand behielt. Aber der Druck ist deutlich größer geworden. Landesliga, Meisterrunde ESC Haßfurt – EV Dingolfing 4:7 (0:1, 1:4, 3:2) „Man hat gesehen, dass der Gegner drei ausgeglichene Reihen hatte“, sah Luca Feitl darin einen der Gründe für die dritte Nullausbeute vor eigenen Fans. Für den Ersatzkeeper, der ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.