Eishockey
Hawks erhalten einen Dämpfer
Dominik Tobola und der ESC Haßfurt haben ihre erste Partie in der Aufstiegsrunde zur Bayernliga verloren.
Dominik Tobola und der ESC Haßfurt haben ihre erste Partie in der Aufstiegsrunde zur Bayernliga verloren.
Ralf Naumann
F-Signet von Ralf Naumann Fränkischer Tag
Haßfurt – Wieder einmal erweist sich der SC Reichersbeuern für den ESC Haßfurt als Spielverderber. Die Unterfranken kämpfen sich nach einem 0:3 zurück, verlieren aber dennoch im ersten Spiel der Aufstiegsrunde.

Die Chancen waren da, die notwendige Effektivität dagegen zu selten. Auch deshalb gingen die Haßfurter Hawks in ihrem ersten Spiel in der Aufstiegsrunde zur Eishockey-Bayernliga beim SC Reichersbeuern mit 3:5 am Freitagabend leer aus.

„Reichersbeuern war wieder einmal der erwartet starke Gegner“, gratulierte Abteilungsleiter Andreas Kurz den Hausherren nach dem Schlusspfiff. Der Tabellendritte der Landesliga-Vorrundengruppe B sei zwar „nicht besser“ gewesen, aber „effektiver“, machte der 53-Jährige deutlich.

Dabei lagen ESC-Kapitän Christian Dietrich und Co. nach 28 Minuten bereits mit 0:3 in Rückstand. Erst nach dem von den knapp 100 mitgereisten Haßfurter Fans gefeierten Anschluss durch Dominik Tobola (35.) blieben die Gäste weiter am Drücker. Jan Trübenekr schaffte noch vor der zweiten Pausensirene das 2:3 (37.), ehe erneut Tobola fünf Minuten vor der Schlusssirene zum viel umjubelten 3:3-Ausgleich einnetzte (55.).

Die Mühen für einen weiteren ESC-Treffer waren letztlich umsonst. Im Gegenteil: Reichersbeuerns Lukas Stauffert brachte sein Team erneut in Führung (58.). Dass die Hawks 49 Sekunden vor dem Ende wie schon im Vorjahr noch den fünften Gegentreffer kassierten, spielte keine Rolle mehr. Sie hatten zu diesem Zeitpunkt auf eine Karte gesetzt und Torwart Nicolas Hetzel für einen weiteren Feldspieler vom Eis genommen.

Ein ausführlicher Spielbericht mit dem Abschneiden der Hawks am Sonntagabend in Dingolfing folgt.

Lesen Sie auch:

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: