Eishockey
Hawks wirbeln Freising kräftig durcheinander
Und wieder hat es im Tor der SE Freising eingeschlagen. Torschütze diesmal: Jan Trübenekr, der zur zwischenzeitlichen 6:1-Führung für den ESC Haßfurt einnetzte.
Und wieder hat es im Tor der SE Freising eingeschlagen. Torschütze diesmal: Jan Trübenekr, der zur zwischenzeitlichen 6:1-Führung für den ESC Haßfurt einnetzte.
Foto: Ralf Naumann
Haßfurt – Der ESC Haßfurt fegt über die SE Freising hinweg und feiert nach dem Sieg in Selb das nächste Schützenfest. Diesmal wurde es sogar zweistellig.

Was war das denn? Ein zweiter Herbststurm in Haßfurt? Gut möglich, dass die „Black Bears“ der SE Freising es so empfunden haben, als sie am Sonntagabend ihr Auswärtsspiel im Eisstadion der Kreisstadt absolvierten. Immerhin fegten die Hawks derart über die Eisfläche, dass den Gästen aus Oberbayern teilweise schwindelig wurde. Am Ende stand nach 5:1-, 4:0- und 6:0-Dritteln eine 15:1-Klatsche für einen bedauernswerten und hoffnungslos überforderten Gegner zu Buche. Landesliga ESC Haßfurt – SE Freising 15:1 (5:1, 4:0, 6:0) Zusammen mit dem 9:5-Erfolg zwei Tage zuvor beim VER Selb 1b trafen die ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren