Fußball-EM
In Wembley: Fränkin mit Extraportion Gänsehaut
Sabine Stang machte keinen Hehl daraus, für wen sie beim Achtelfinale im Wembley-Stadion  zwischen England und Deutschland war.
Sabine Stang machte keinen Hehl daraus, für wen sie beim Achtelfinale im Wembley-Stadion zwischen England und Deutschland war.
Foto: privat
EM 2021
Ebern – Deutschland ist raus, England besiegt sein Trauma – und eine Fränkin war live dabei. Sie berichtet vom denkwürdigen Abend im Wembley-Stadion.

Wer die U-Bahnstation Wembley Park im Nordwesten von London verlässt, richtet seinen Blick fast schon unweigerlich auf einen 133 Meter hohen Bogen. Er gehört zum Wembley-Stadion, einem der geschichtsträchtigsten Orte der Fußballgeschichte. Weltmeisterschaft 1966, Europameisterschaft 1996: Deutschland und England lieferten sich schon einige große Duelle in diesem Fußballtempel. Am Dienstag kam im EM-Achtelfinale ein weiteres Kapitel hinzu – mit dem besseren Ausgang für die „Three Lions“.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren