Corona-Schock
DFB-Frauen: Fränkin verpasst EM-Halbfinale
Klara Bühl (re., im Duell mit Österreichs Laura Wienroither) fällt wegen einer Corona-Infektion aus.
Klara Bühl (re., im Duell mit Österreichs Laura Wienroither) fällt wegen einer Corona-Infektion aus.
Foto: Sebastian Gollnow, dpa
Haßfurt – Rückschlag für Klara Bühl: Die deutsche Nationalspielerin aus Franken hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Für das Halbfinale fällt sie aus.

Sie spielte bislang eine starke Europameisterschaft, nun wird sie aber fehlen: Klara Bühl. Die gebürtige Haßfurterin hat sich mit dem Coronavirus infiziert und fällt für das Halbfinale am Mittwoch (21 Uhr) gegen Frankreich aus. Das teilten die DFB-Frauen auf ihrem Twitteraccount mit.

„Klara Bühl ist positiv auf das Coronavirus getestet worden und fällt somit für das EM-Halbfinale morgen gegen Frankreich aus. Sie ist aktuell symptomfrei und wurde umgehend isoliert. Weitere Testungen des kompletten Teams und Staff fielen negativ aus“, heißt es dort.

Lesen Sie auch:

Die 21-jährige Offensivspielerin in Diensten des FC Bayern München hatte kam bislang in allen vier Spielen von Anfang an zum Einsatz und ebnete beim 2:0-Sieg über Spanien mit ihrem frühen Führungstreffer der DFB-Elf den Weg.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: