Fleischpreise
Rauchzeichen aus der Frischetheke
Über den Fleischkonsum macht sich Redakteur Eckehard Kiesewetter in seinem Kommentar Gedanken.
Foto: Fränkischer Tag
LKR Haßberge – Sommer, Sonne, Fleisch. Billigpreise sind für die Verbraucher auf dem Land nach wie vor attraktiv. Denn ewig lockt der Grill.

Wenn’s um die Wurst geht, kennen die Deutschen kein Zurück. Erst recht nicht bei Sommerhitze, die sich mit vereinten Kräften an Smoker, Grill und in der Outdoorküche noch weiter anfeuern lässt. Das eingelegte Nackensteak, die marinierten Spareribs, die aus dem Brustkern geschnittene Rinderbrust oder gemetzeltes Schwein (Pulled Pork) lassen die Herzen einer Barbecue-Nation höher schlagen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich