Sternenkinder
Neue Wege in der Trauer gehen
Die Trauer und der Schmerz um Sternenkinder begleitet Eltern ein Leben lang. Angebote wie das Trauerwandern sollen helfen, den Verlust zu verarbeiten.
Die Trauer und der Schmerz um Sternenkinder begleitet Eltern ein Leben lang. Angebote wie das Trauerwandern sollen helfen, den Verlust zu verarbeiten.
Foto: Pixybay
LKR Haßberge – Ein Paar aus dem Landkreis Haßberge möchte in der Trauerbewältigung neue Wege gehen und startet mit den Maltesern ein Pilotprojekt.

Stirbt ein nahestehender Mensch, löst das große Trauer aus. Ein Kind zu verlieren, ist wahrscheinlich einer der schwersten Schicksalsschläge. Die Eltern finden sich in der neuen Lebenssituation nicht zurecht, es wirft ihr Leben völlig aus der Bahn. Der Austausch mit Betroffenen erweist sich als besonders hilfreich und daraus starten Elfriede und Klaus Nußbaum in Zusammenarbeit mit den Maltesern das Pilotprojekt „Trauerwandern“, bei dem man sich mit anderen Menschen austauschen, aus der Bewegung Kraft schöpfen und sich auf neue Wege machen kann.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren