Testpflicht
Die Ängste der Kinder, die Sorgen der Eltern
Gudrun Schnitzer, die Chefin der Grundschule in Ebern, hat keine Angst vor dem Montag. Ihre Erst- und Zweitklässler haben den Probelauf super  bewältigt. Im  Haßberge werden alle Grundschüler nach dem Probelauf-Modell getestet.
Gudrun Schnitzer, die Chefin der Grundschule in Ebern, hat keine Angst vor dem Montag. Ihre Erst- und Zweitklässler haben den Probelauf super bewältigt. Im Haßberge werden alle Grundschüler nach dem Probelauf-Modell getestet.
Foto: Grundschule Ebern
LKR Haßberge – Was ist, wenn mein Stäbchen Corona hat? Die Viertklässler dürfen am Montag in die Schule gehen, aber: Sie müssen einen Test machen.

Der Blick wandert zum Nebenmann. Wie macht der das mit dem Stäbchen in der Nase? Grinsen. Tütchen aufmachen geht nicht. "Wie ein Ketchuptütchen müsst ihr das aufmachen", sagt vorne die Lehrerin. Aha, jetzt gehts. Stäbchen in die Nase, das kitzelt. Vier Tröpfchen Flüssigkeit in die kleine Röhre, verrühren, das Ganze auf den Tester geben und vorbringen zur Frau Lehrerin, da wo alle Namensschildchen stehen. Da liegt jetzt auch meins.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren