Schwierigkeiten
Das Ebelsbacher Problemlevel steigt an
Neu entstand dieser Fußweg mit Treppenaufgang als Verbindung von der Roseggerstraße zur Schönbergstraße und ist nicht freigegeben. Der Grund: Die Ausleuchtung in den Abend- und Nachtstunden soll nicht ausreichend sein.
Foto: Günther Geiling
Ebelsbach – Ein neu gebauter Fußweg kann nicht benutzt werden, der Kauf eines Fahrzeuges für den Bauhof gelingt nicht. Der Gemeinderat sucht Lösungen.

Die gegenwärtigen Preissteigerungen treffen nicht nur die Bürger, sie können auch eine Gemeinde treffen. Dies wurden dem Ratsgremium der Gemeinde Ebelsbach deutlich vor Augen geführt. Der Gemeinderat hatte in seiner Sitzung im März den Kauf eines Pritschenwagens für den Bauhof für 46.832 Euro beschlossen. Nun stand der Verkäufer nicht mehr zu diesem angebotenen Preis, sondern wollte 8500 Euro mehr. Aufgrund der derzeitigen Marktsituation ist mit der Lieferung eines Neufahrzeuges außerdem in diesem Jahr nicht mehr zu rechnen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.