Notwendigkeit
Stadt Zeil hebt Gebühren für ihre Gebäude an
Der Stadtrat von Zeil hat eine Gebührenerhöhung für die Nutzung der Tuchangerhalle in Zeil beschlossen. Die höheren Gebühren gelten schon ab 1. Januar 2023.
Der Stadtrat von Zeil hat eine Gebührenerhöhung für die Nutzung der Tuchangerhalle in Zeil beschlossen. Die höheren Gebühren gelten schon ab 1. Januar 2023.
Wolfgang Aull
F-Signet von Wolfgang Aull Fränkischer Tag
Zeil am Main – Zeil kämpft gegen ein Defizit und der Stadtrat beschließt: Die Gebühren zur Nutzung der Tuchangerhalle und des Rudolf-Winkler- Hauses sollen steigen.

Auch die Stadt Zeil hat mit der allgemeinen Kostensteigerung und mit den in diesem Jahr stark gestiegenen Energiepreisen zu kämpfen. Deswegen kamen die Stadträte in ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr nicht umhin, sich mit den Gebühren zur Nutzung der Tuchangerhalle und des Rudolf-Winkler-Hauses zu beschäftigen. Ergebnis war der Beschluss, zum 1. Januar 2023 eine neue Gebührenordnung in Kraft treten zu lassen.

Jetzt der endgültige Beschluss für eine Gebührenerhöhung

Diese war bereits in einer Sitzung des Jugend-, Vereins- und Kulturausschusses der Stadt vorberaten, einstimmig gebilligt und zur Sitzung am 15. Dezember zur endgültigen Beschlussfassung empfohlen worden.

Auswärtige Vereine werden in Zeil noch mehr zur Kasse gebeten

Insbesondere bei der Nutzung des Rudolf-Winkler-Hauses müssen die Mieter demnach tiefer als bisher in die Tasche greifen: Von 200 auf 300 Euro pro Nutzungstag stieg die Gebühr für Zeiler Vereine; auswärtige Vereine werden mit 500 statt bisher 300 Euro zur Kasse gebeten. Bei privaten Veranstaltungen, die den heimischen Bürgern vorbehalten sind, müssen 600 statt bisher 400 Euro täglich berappt werden.

Noch höher als für die Tuchangerhalle fallen die neuen Gebühren für die Nutzung des Rudolf-Winkler-Hauses in Zeil aus.
Noch höher als für die Tuchangerhalle fallen die neuen Gebühren für die Nutzung des Rudolf-Winkler-Hauses in Zeil aus.
Wolfgang Aull

Die Pauschale für die Heizung im Rudolf-Winkler-Haus in den Wintermonaten steigt von täglich 50 auf 100 Euro. Die aktuell gültige Mehrwertsteuer kommt hinzu.

Doch an einem würde nicht gerüttelt: Kosten für Strom und Wasser werden nicht etwa berechnet. Sie sind und bleiben, wie der Gebührenordnung zu entnehmen ist, in der Miete enthalten.

Moderater steigen die Gebühren bei der Mehrzwecksporthalle Tuchanger

Moderater steigen die Gebühren bei der Mehrzwecksporthalle Tuchanger: Hier fallen je erstem Nutzungstag, ebenfalls netto, für einheimische Vereine 500 Euro statt wie bisher 425 Euro an. Weitere Nutzungstage werden nicht mehr mit 300, sondern mit 350 Euro berechnet. Die Energiekosten für Wasser, Strom, Heizung und Lüftung verdoppeln sich von 75 Euro auf 150 Euro pro Tag.

Trotz der erhöhten Gebühren werden die Kosten der Stadt Zeil nicht gedeckt

Wie Bürgermeister Thomas Stadelmann (SPD) dem Fränkischen Tag mitteilte, sei auch bei den neuen Preisen keine Kostendeckung für die Stadt zu erwarten. Die Gebührenerhöhung sei notwendig geworden, damit das Defizit zur Bereitstellung beider Gebäude für die Stadt nicht aus dem Ruder laufe: Bedacht werden sollte auch, dass die letzte größere Anpassung bereits fünf Jahre zurückliege.

Die komplette neue Gebührenordnung für beide Gebäude ist in der Stadtverwaltung einsehbar.

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: