Grenzen
Siebener – ein Amt mit besonderer Tradition
Teil der Schulung: Der neue Grenzstein wird eingemessen und muss passen.
Foto: Günther Geiling
Haßfurt – Neue Feldgeschworene nahmen an einer Schulung des Vermessungsamtes in Haßfurt teil. Der Landkreis hat eine besondere Stellung in Bayern.

Feldgeschworene üben das wohl älteste kommunale Ehrenamt aus. Die Siebener oder Marker, wie sie auch genannt werden, bewahren seit Jahrhunderten bis heute das sogenannte Siebener-Geheimnis. Und die moderne Technik macht es möglich: Sie können sich bei ihrer Arbeit mit den Vermessungsämtern auf satellitengestützte Methoden der Grenzfindung stützen. Dazu bedarf es einer grundlegenden Schulung in Theorie und Praxis.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.