Corona-Alltag
So hangeln sich Schüler durch die Krise
Eine willkommene Abwechslung für den 14-jährigen Cedrik (links) und seinen neunjährigen Bruder Lian: heimisches Fußballspielen im Garten.
Eine willkommene Abwechslung für den 14-jährigen Cedrik (links) und seinen neunjährigen Bruder Lian: heimisches Fußballspielen im Garten.
Foto: Helmut Will
Ebern – Weder auf dem Pausenhof, noch im Sportverein können sich Kinder momentan sportlich austoben und Freunde treffen. Wie gehen sie und Eltern damit um?

Die Einschränkungen der Corona-Pandemie fordern Geduld und Opfer. Davon sind Millionen von Haushalten in Deutschland betroffen. Schwierig wird es auch, wenn aktive Kinder vorhanden sind, die in ihrem Bewegungsradius und ihren sportlichen Aktivitäten eingeschränkt werden, wie auch bei der Familie Florschütz in Unterpreppach.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren