Franken helfen
Luxy sind schöne Jahre geschenkt worden
Schmuse-Luxy wurde angefahren und kam ins Tierheim bei Zell. Dort musste sie Operationen über sich ergehen lassen. Nach einer längeren Genesungsphase ist Luxy jetzt auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause.
Schmuse-Luxy wurde angefahren und kam ins Tierheim bei Zell. Dort musste sie Operationen über sich ergehen lassen. Nach einer längeren Genesungsphase ist Luxy jetzt auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause.
Foto: Christiane Reuther
Knetzgau – Das Katzenmädchen war bei einem Unfall schwer verletzt worden. Einschläfern? Die junge Katze hat dank Tierschutzinitaitive und Tierheim eine Chance.

Katzen sind statistisch gesehen die beliebtesten Haustiere in Deutschland. Doch Katze ist nicht gleich Katze. So verschieden die Hauskatze von ihrem äußeren Erscheinungsbild sein kann, so unterschiedlich ist das Wesen.

Während die eine ein richtiger Draufgänger ist und am liebsten den ganzen Tag spielt und jagt, kann sich die andere Hauskatze als verschmuster Garfield entpuppen.

Die Tierschutzinitiative Haßberge (TI Haßberge) kümmert sich nicht nur – wie es ihre Kernaufgabe ist – um Fundtiere, sondern eben auch um ein weit größeres Spektrum wie Wildtiere, verwaiste oder verletzte Tiere – zu denen Katzendame Luxy zählt.

Die etwa drei Jahre alte Katze lebt nach einem Unfall momentan im Tierheim des Landkreises Haßberge bei Zell am Ebersberg. „Luxy macht einen sehr gepflegten Eindruck“, erklärt Britta Merkel, Tierheimleiterin und Vorsitzende der TI.

Gebrochene Knochen

Luxy wurde angefahren, ins Tierheim gebracht und musste aufwändige Operationen über sich ergehen lassen. Die Tierschützer würden sie nie einschläfern lassen, denn diese Katze ist jung und hat noch ihr ganzes Leben vor sich.

Der Unterschenkel erlitt einen Splitterbruch, der mit einer Platte fixiert wurde. Das Schambein war ebenfalls gebrochen. Für die Operationen des verschmusten Stubentigers musste die TI Haßberge tief in die Tasche greifen.

Leider aber fehlt es dem Tierheim Geld. Wegen der Corona-Pandemie können die Tierschützer keine Sommerfeste abhalten oder Floh- oder Weihnachtsmärkte besuchen und Gebasteltes verkaufen. Es fehlen auch Einnahmen durch die Beherbergung von Pensionstieren im Falle eines Urlaubsantritts von Frauchen oder Herrchen. Deshalb freut sich die TI Haßberge, dass sie im Advent 2021 von der Aktion „Franken helfen Franken“ profitieren darf. Der Spendenverein der Mediengruppe Oberfranken unterstützt gemeinnützige Organisationen und Menschen in der Region, die unverschuldet in Not geraten sind.

Die Tierschutzinitiative Haßberge kümmert sich seit Jahren um die Aufnahme und Vermittlung hilfsbedürftiger Tiere aus dem gesamten Landkreis und betreibt seit Mai 2018 das Tierheim Haßberge bei Zell am Ebersberg.

Nebenbei betreibt der Verein einen Gnadenhof für ausrangierte Nutztiere im Knetzgauer Gemeindeteil Oberschwappach. Ausrangierte oder beschlagnahmte Nutztiere werden im Tierheim ebenfalls versorgt. Zusätzlich steht die Rehkitzrettung im Fokus. Dafür werden im Frühjahr vor der ersten Mahd mit Drohnen Wiesen abgeflogen und die jungen Kitze herausgeholt, um sie nachher wieder unversehrt den Ricken zurückzugeben. Wichtig ist den Tierschützern auch die Kastration von verwilderten Hauskatzen.

Ein Weihnachtsgeschenk für Luxy?

Schön wäre es, wenn die kleine Luxy ein neues Zuhause fände; aber erst nach Weihnachten, denn ein „Weihnachtsbaumgeschenk“ soll sie nicht sein. Aber auch noch nach den Feiertagen würde sich Luxy nach einem liebevollen Zuhause sehnen. Übrigens: Zum Jahreswechsel ermahnt Britta Merkel: „Nehmt bei der Knallerei Rücksicht auf die Tiere!“

Das ist Franken helfen Franken

Spendenkonto Mediengruppe Oberfranken – Franken HELFEN Franken e. V.

Sparkasse Bamberg

IBAN DE 62 7705 0000 0302 1945 01

BIC BYLADEM1SKB

Verwendungszweck: Tierschutzinitiative Haßberge

Notfälle Im Landkreis gilt die Aktion „Franken helfen Franken“ dem Tierheim Haßberge und der Tierschutzinitiative Haßberge. Gerade das Tierheim braucht die Unterstützung tierliebender Spender, weil die Corona-Monate der Einrichtung wichtige Einkünfte geraubt haben. Doch die Aufgaben beim Tierschutz im Landkreis bleiben bestehen, ja sie werden mehr.

Spendenverein Die Mediengruppe Oberfranken (mgo) erreicht über ihre lokalen Tageszeitungen wie den Fränkischen Tag sowie digitale Informations- und Serviceportale jeden Tag rund 600 000 Menschen. Ihr Spendenverein „Franken helfen Franken“ unterstützt seit 2009 Hilfsbedürftige in ganz Franken. Alle Spenden gehen zu 100 Prozent an in Not geratene Menschen oder gemeinnützige Organisationen und Projekte in der Region. Die Verwaltungskosten übernimmt die mgo. Insgesamt wurden seit 2009 deutlich über eine halbe Million Euro von „Franken helfen Franken“ vergeben.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: