Polizei ermittelte
13.000 Euro: Der Täter zahlt
Der mutwillig zerstörte Bildstock an der Sandgasse wird wieder hergestellt. Die Kosten belaufen sich nach ersten Schätzungen auf rund 13.000 Euro, für die der namentlich bekannte Täter in Regress genommen wird.
Foto: Christian Licha
Sand am Main – In der Gemeinderatssitzung in Sand kam der ruinierte Bildstock zur Sprache. Beim Weinfest wurde er beschädigt.

Der am späten Abend des Weinfestsamstags mutwillig schwer beschädigte Bildstock an der Sandgasse war Thema in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Dank der Aufmerksamkeit der Nachbarn konnten die Verursacher dingfest gemacht werden. Wie die Polizei mitteilte, wurde gegen eine Person aus der Gruppe Strafanzeige wegen Sachbeschädigung bei der Staatsanwaltschaft in Bamberg gestellt. Die Personalien der anderen Personen sind ebenfalls bekannt. Nach dem Kenntnisstand der Ermittlung liegt der Beschädigung kein religiöses Motiv zugrunde.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich