Trotz roter Zahlen
Papierfabrik Palm investiert - um zu sparen
Energie ist ein Thema bei Palm in Eltmann. Die Dampfwolken lassen keinen Zweifel daran.
Energie ist ein Thema bei Palm in Eltmann. Die Dampfwolken lassen keinen Zweifel daran.
Foto: Günter Flegel
Eltmann – Corona hat auch in den Büchern der Eltmanner Firma Spuren hinterlassen. Trotzdem werden 50 Millionen Euro in die Hand genommen. Was steckt dahinter?

Rote Zahlen. Für einen Unternehmer, einen schwäbischen zumal, muss das der Horror sein. Wer würde es ihm verdenken, wenn er zum Rotstift greifen würde. Und was macht Wolfgang Palm? Den roten Zahlen setzt er in seinem Werk in Eltmann eine große Investition entgegen. 50 Millionen Euro fließen 2022 an den Main.Für Palm, der im kommenden Jahr die Führung des Familienunternehmens im schwäbischen Neukochen in jüngere Hände legt, ist zuletzt einiges zusammengekommen: Corona-Krise und Einbrüche beim Papierabsatz für Zeitungsdruckereien.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren