Unfall
Hauptverkehrsader blockiert
Die Helfer der Feuerwehr Haßfurt mussten schnell sein, bei dem Unfall in der Hofheimer Straße, die beiden Wagen blockierten diese Hauptverkehrsader.
Die Helfer der Feuerwehr Haßfurt mussten schnell sein, bei dem Unfall in der Hofheimer Straße, die beiden Wagen blockierten diese Hauptverkehrsader.
Foto: Feuerwehr Haßfurt
Haßfurt – Am Donnerstag kamen zwei Autofahrer in der Hofheimer Straße bei einem Verkehrsunfall glimpflich davon.

Die Polizeiinspektion in Haßfurt berichtet von dem Unfall: Am Donnerstag gegen 8.45 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen. Ein 84-Jähriger befuhr mit seinem Opel die Hofheimer Straße in südlicher Richtung und wollte nach links in die Düsseldorfer Straße abbiegen. Zur gleichen Zeit befuhr ein 60-Jähriger mit seinem BMW die Hofheimer Straße in entgegengesetzter Richtung. Der 84-Jährige übersah beim Abbiegen offensichtlich den entgegenkommenden Pkw und es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich.

Beide Fahrer wurden leicht verletzt und begaben sich zwecks ärztlicher Versorgung ins nahe Krankenhaus. An den Pkw entstand Schaden von 13 000 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr Haßfurt informiert zu dem Unfall: Zu ihrem zweiten Verkehrsunfall in weniger als einer Woche wurde am Donnerstagmorgen die Freiwillige Feuerwehr Haßfurt alarmiert. Entgegen der ersten Meldung wurden die Unfallbeteiligten zwar verletzt, berichtet die Feuerwehr Haßfurt, jedoch nicht in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Die Blockierung einer der Hauptverkehrsadern sorgte für starke Verkehrsbehinderungen.

Um 8.49 löste die Integrierte Leitstelle unter dem Stichwort „Technische Hilfeleistung 3 – Person eingeklemmt“ Alarm für die Feuerwehr Haßfurt aus. Zwei Pkw waren auf der Hofheimer Straße an der Kreuzung zur Düsseldorfer Straße miteinander kollidiert. Die beiden Fahrer konnten ihre Fahrzeuge mit Hilfe von Ersthelfern verlassen und wurden vom ebenfalls alarmierten Rettungsdienst versorgt.

Die Erstmaßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich daher auf die Verkehrsabsicherung und die Sicherstellung des Brandschutzes. Die Hofheimer Straße war aufgrund des Unfalls zunächst komplett blockiert, wodurch sich ein beidseitiger Stau bildete.

Nach Rücksprache mit der Polizei wurde eines der Fahrzeuge nach Abschluss der Unfallaufnahme in die Düsseldorfer Straße geschoben. Damit war eine wechselseitige Vorbeileitung an der Einsatzstelle möglich. Eine zunächst geplante weiträumige Umleitung war dadurch nicht mehr notwendig.

Nach Abtransport der Verletzten sowie der verunfallten Fahrzeuge wurde die durch Kühlerflüssigkeit verunreinigte Straße durch die Feuerwehr gereinigt. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten kam es etwa anderthalb Stunden lang zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Die Feuerwehr Haßfurt war mit insgesamt drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften vor Ort. Außerdem im Einsatz waren fünf Fahrzeuge des Rettungsdienstes und zwei Polizeistreifen.