Verkehr
Kleine Verbesserungen
Bastian Hümmer, Bürgermeister Bernhard Ruß, Matthias Naumann und Paul Hümmer (von links) schauten sich den vorgeschlagenen Standort der Fahrradabstellfläche an.
Bastian Hümmer, Bürgermeister Bernhard Ruß, Matthias Naumann und Paul Hümmer (von links) schauten sich den vorgeschlagenen Standort der Fahrradabstellfläche an.
Foto: privat
Sand am Main – In der Diskussion der SPD-Gemeinderatsmitgliedern ging es vor allem um neue Wege für Fahrräder und Fußgänger.

Mit Bürgermeister Bernhard Ruß nahm die SPD-Gemeinderatsfraktion die Umgestaltung des Parkplatzes am Sportzentrum in Augenschein. Eine Mehrheit im Gemeinderat hatte dies auf den Weg gebracht – eine Aufwertung für das Ortsbild.

Vor Ort diskutierten die SPD-Gemeinderatsmitglieder mit Bürgermeister Bernhard Ruß den Vorschlag für eine überdachte Zweiradabstellanlage. Als bester Standort offenbarte sich der Bereich links und rechts vom Zugang des FC-Sand-Treppeneingangs.

„Rad statt Auto“

Damit das Motto „Rad statt Auto“ innerorts angeregt und umgesetzt werden kann, muss man Voraussetzungen dafür schaffen. Deswegen soll eine E-Bike-Ladestation in die Planung aufgenommen werden.

Lesen Sie dazu auch:

Ferner gibt es den Wunsch von Anliegern der Pfarrgasse, eine Einbahnstraße in Fahrtrichtung Hauptstraße zum Sportheim zu beschließen. Die SPD-Vertreter sehen das wegen der schwierigen Ausfahrt von der Pfarrgasse in die Hauptstraße und der engen Situation bei Veranstaltungen sehr positiv und als berechtigt an. Bernhard Ruß erläuterte, dass der Wunsch auf eine Einbahnstraße schon länger bestehe; man sollte mit der Umsetzung bis zum Abschluss der dort jetzt beginnenden Kanalsanierung warten.

Die Übergänge von Gehsteigen und Fahrradwegen sollen sicherer werden. Eine Gefahrenstelle ist auf dem Mainradweg der Übergang beim Ortseingang von Limbach her bei der Bushaltestelle am Friedhof. Bernhard Ruß hat eine Lösung auf den Weg gebracht.