Unfallgefahren
Ratschlag: Biker passen besser auf
Die Tage werden wärmer, Motorradunfälle sind damit an der Tagesordnung. Im Landkreis Haßberge gibt es laut Polizei keine Hotspots. Die Gefahren können überall lauern. Unser Symbolbild entstand bei einem früheren Unfall im Landkreis.
Foto: Rene Ruprecht
LKR Haßberge – Kurz nicht hingeschaut, schon knallt es. Für Motorradfahrer ist ein Unfall meistens folgenreicher. Im Landkreis Haßberge ist Aufmerksamkeit Trumpf.

In Untertheres und in Aidhausen ist es am Mittwoch zu den ersten Motorradunfällen der Saison gekommen. Grund genug für die Polizei im Landkreis Haßberge, die Motorradfahrer zu besonderer Vorsicht zu ermahnen. Denn im Zweifelsfall ist unter dem Strich immer der Zweiradfahrer der Leidtragende bei Unfällen. Die passieren im Landkreis nicht an speziellen Stellen, so genannten Hotspots, sondern im Grunde flächendeckend, wie eine Anfrage bei der Polizei in Haßfurt ergibt.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich