Energiewirtschaft
Sorgenvoller Blick nach Grafenrheinfeld
Kritisch betrachten die Haßberg-Grünen den Rückbau des Atomkraftwerks in Grafenreinfeld.
Kritisch betrachten die Haßberg-Grünen den Rückbau des Atomkraftwerks in Grafenreinfeld.
Foto: Martina Müller
LKR Haßberge – Kritisch betrachten die Haßberg-Grünen den Rückbau des Atomkraftwerks in Grafenreinfeld.

In der Fraktionsbesprechung der Grünen per Web-Meeting wurde unter anderem das aktuelle Corona-Management der Bundesregierung angesprochen. Da war von konzeptlosen Entscheidungen die Rede. Themen "mit der höchsten Priorität seien aber der Klimawandel und der Umweltschutz", so Fraktionssprecher Harald Kuhn. Kritisch betrachten die Haßberg-Grünen den Rückbau des Atomkraftwerks in Grafenreinfeld. Dies werde zwar aktuell demontiert, das Zwischenlager für den Atommüll am Standort beherberge allerdings 53 Castoren à 126 Tonnen, was je Castor mehr als dem Gewicht der schwersten Diesellock der Deutschen Bahn ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren