Ende der Zuckerstadt
Als in Zeil die Welt zusammenbrach
Als er fiel, verbeugte er sich zum Abschied in Richtung Zeil: Der Schlot der Zuckerfabrik wurde am 22. Juli 2005 um 15 Uhr gesprengt.
Als er fiel, verbeugte er sich zum Abschied in Richtung Zeil: Der Schlot der Zuckerfabrik wurde am 22. Juli 2005 um 15 Uhr gesprengt.
Foto: Günter Flegel
Zeil am Main – Vor 20 Jahren verkündete Südzucker das Aus der Zuckerfabrik im Landkreis Haßberge. Das war ein weiterer schwerer Schlag für eine gebeutelte Region.

Es ist das größte Denkmal im weiten Umkreis, kein richtiges, aber für viele Menschen eben doch. Richtig, weil gefühlsbeladen. Die vier Silos der ehemaligen Zuckerfabrik in Zeil, 40 Meter hoch, 30 Meter Durchmesser, die 110 000 Tonnen Zucker fassen können, stehen weithin sichtbar dafür, dass „die Zucker“ viel mehr war als einfach nur eine Fabrik.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter