Tag der offenen Tür
Was macht eigentlich so ein Bauhof?
Der Bauhof Königsberg arbeitet mit großen, neuen Maschinen.
Der Bauhof Königsberg arbeitet mit großen, neuen Maschinen.
Foto: Gerold Snater
Königsberg in Bayern – Normalerweise kommt man da nicht rein. Nun öffnete der Königsbauhof alle seine Tore und zeigte einige Neuerungen.

Auf großes Interesse stieß der Tag der offenen Tür am Samstag beim städtischen Bauhof in Königsberg. Viele Königsberger nutzten die Gelegenheit, um sich selbst einmal von den Einrichtungen des Bauhofes ein Bild zu machen und die neuen Maschinen und Geräte zu bestaunen. Auch die neuen Sozialräume konnten besichtigt werden. Sie machten einen sehr ordentlichen Eindruck.

Termin mit Unterhaltungswert

Gut besucht war der Tag der offenen Tür beim Bauhof der Stadt  Königsberg am Samstag.
Gut besucht war der Tag der offenen Tür beim Bauhof der Stadt Königsberg am Samstag.
Foto: Gerold Snater

Bürgermeister Claus Bittenbrünn, die Leiter des Bauamtes und des Bauhofes sowie die Arbeiter standen für Auskünfte und Erklärungen bereit. Zudem wurden auch Führungen angeboten. Auch für Bewirtung mit Steaks und Bratwürsten, Kaffee und Kuchen wurde gesorgt. Der Erlös des Tags der offenen Tür kommt den Königsberger Kindergärten zugute. Für die Kinder stand eine Hüpfburg bereit. Musik machte am Nachmittag die Blaskapelle aus Hofstetten.

Hoher Besuch

Auch von höherer Seite wurde Interesse für den neu gestalteten Bauhof gezeigt. So stattete Landrat Wilhelm Schneider einen Besuch ab und ließ sich von Bürgermeister Bittenbrünn und Bauhofleiter Jürgen Heinrich bei einer Führung alles zeigen.

Landrat Wilhelm Schneider konnte sich bei einem kurzen Besuch von der  Leistungsfähigkeit des neu gegliederten Bauhofes überzeugen.
Landrat Wilhelm Schneider konnte sich bei einem kurzen Besuch von der Leistungsfähigkeit des neu gegliederten Bauhofes überzeugen.
Foto: Gerold Snater

Landrat Schneider war davon angetan, wie vielseitig der Bauhof und was dadurch alles möglich ist. Dadurch könnten auch Aktionen in der Allianz Main&Haßberge, zu der Königsberg gehört, unterstützt werden, sagte Schneider.

Viel los, viel zu tun

Auf Fotos konnten sich die Besucher einen Überblick über viele Aktionen  des Bauhofes in Königsberg und seinen Stadtteilen verschaffen.
Auf Fotos konnten sich die Besucher einen Überblick über viele Aktionen des Bauhofes in Königsberg und seinen Stadtteilen verschaffen.
Foto: Gerold Snater

Für die Gäste war zur Information eine große Bilderwand aufgebaut, auf der viele Fotos der unterschiedlichsten Aktionen und Einsätze des Bauhofes in der Stadt selbst und in den Stadtteilen in den vergangenen Jahren zu sehen waren.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: